Zwei Verletzte nach massiver Auffahrkollision in Emmenbrücke
  • News
Der Aufprall bei der Auffahrkollison in Emmenbrücke war heftig. (Bild: Luzerner Polizei)

Zu spät gebremst Zwei Verletzte nach massiver Auffahrkollision in Emmenbrücke

1 min Lesezeit 25.01.2021, 09:57 Uhr

Eine Autofahrerin hat am Freitagabend zu spät realisiert, dass die Fahrzeuge vor ihr angehalten hatte. Bei der Kollision wurden zwei Personen verletzt, die Strasse musste zwei Stunden gesperrt werden.

Auf der Neuenkirchstrasse in Emmenbrücke hat sich am Freitagabend gegen 17 Uhr ein Unfall ereignet. Eine Autofahrerin beabsichtigte auf der Strecke von Neuenkirch Richtung Emmenbrücke, beim Weiler Holz links abzubiegen. Wegen des Gegenverkehrs musste sie jedoch anhalten.

Der Lieferwagenlenker hinter ihr stoppte sein Fahrzeug folglich ebenfalls. Eine dritte Fahrerin hinter ihm bemerkte dies jedoch zu spät und konnte nicht mehr anhalten. Sie prallte mit dem Fahrzeug massiv gegen das Heck des Lieferwagens. Dieser wurde wiederum in das Auto vor ihm geschoben.

30’000 Franken Sachschaden

Eine Autofahrerin und eine Mitfahrerin aus dem Lieferwagen wurden bei der Kollision verletzt, schreibt die Luzerner Polizei. Sie wurden mit der Ambulanz ins Spital gefahren.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30’000 Franken. Die Neuenkirchstrasse musste für rund zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde währenddessen von der Feuerwehr Neuenkirch Hellbühl umgeleitet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF