Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Zwei Neustadt-Boutiquen gehen ins Netz
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft
  • Mode
Jacqueline Lauper (links) vom Young Designers Market und Jeanette Domeisen-Søegaard machen gemeinsame Sache. (Bild: cha)

«Favouritz» und «YDM» schliessen Zwei Neustadt-Boutiquen gehen ins Netz

2 min Lesezeit 21.08.2015, 18:49 Uhr

Da haben sich zwei gefunden: Die Besitzerinnen des «Young Designers Market» und «Favouritz» spannen zusammen und lancieren einen Onlineshop für Geschenkboxen. Dafür räumen sie bald ihre Siebensachen am Kauffmannweg.

Der «Young Designers Market» (YDM) in der Stadt Luzern gibt Designern eine Plattform für ihre Waren. Vier Jahre und drei Standortwechsel später ist nun Schluss. Der Laden, der derzeit als Pop-up-Store im «Favouritz» Designerstücke ans Volk bringt, schliesst seine Pforten. Dies gab die Besitzerin Jacqueline Lauper am Freitagmittag auf Facebook bekannt. Mangelnde Kundschaft und schlechte Verkaufszahlen?

Jacqueline Lauper, Besitzerin des YDM, dementiert. Die Gründe seien positiver Natur. Denn mit dem vorübergehenden Einzug des YDM als Pop-up-Store im Favouritz haben sich zwei gefunden. Jacqueline Lauper und Jeanette Domeisen-Søegaard, die Besitzerin des Favouritz, spannen zusammen. Und wollen es mit einer neuen Verkaufsidee versuchen. «Wir sind derzeit daran, einen Online-Geschenkshop einzurichten», sagt Jacqueline Lauper.

Unterstütze Zentralplus

«Jeder weiss, wie mühsam es ist, Geschenke zu kaufen.»

Jacqueline Lauper, Besitzerin des «YDM»

Bereits jene aussergewöhnlichen Stücke, die derzeit in ihrem Laden gekauft werden, würden oftmals als Geschenk weitergegeben. «Das hat uns auf die Idee gebracht, spezielle Geschenkboxen zu verkaufen. Denn so gut wie jeder weiss, wie mühsam es ist, Geschenke zu kaufen», fügt Lauper an und schmunzelt. Nicht ganz risikolos, denn Konkurrenz gibt es in diesem Bereich viel.

Teilen und gewinnen!

Unter allen Lesern, die den zentral+-Facebookpost dieses Artikels teilen, verlosen wir ein Strandtuch sowie eine Tasse mit gewünschtem Buchstaben. Teilnahmeschluss ist Donnerstag, 10. September. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt.

Folgende zwei Stücke gibt es zu gewinnen:

(Bild: cha)

Boxen zum Zusammenstellen

Sie betont, dass es keine Gutscheine oder sonstigen 08/15-Geschenke sind, die dort verkauft werden. «Vielmehr bieten wir einerseits vorgefertigte Boxen an, bei denen der Käufer sein Budget, das Geschlecht, das Alter oder ein bestimmtes Hobby des Beschenkten angeben kann. Andererseits wird es solche geben, die man selber aus unseren Designstücken zusammenstellen kann», betont Jacqueline Lauper. Es sollen hauptsächlich Waren sein, die bereits jetzt in den beiden Läden – YDM und Favouritz – angeboten werden.

Als Grund für die Veränderung nennt Lauper unter anderem das Einkaufsverhalten der Kunden. «Wir spüren klar, dass eine Veränderung in Richtung online stattfindet. Zudem wollen wir einfach wieder kreativer und auch flexibler sein», was mit einem eigenen Geschäft schwieriger sei. Die Produkte vom YDM werden weiterhin im eigenen Onlineshop erhältlich sein. Zuletzt dürfte mit der Aufgabe des Geschäfts und dem Fokus auf einen Onlineshop auch das Risiko eines eigenen Ladens minimiert werden.

Ende September machen die Läden dicht

Die Pforte des Favouritz und somit des YDM am Kauffmannweg 14 in der Luzerner Neustadt wird definitiv Ende September schliessen. Wann genau der neue Onlineshop mit dem Namen «Lucky Me» Geschenkboxen versenden wird, ist unklar. Lauper verrät so viel: «Wir arbeiten bereits nebenbei mit Hochdruck daran und werden voraussichtlich gegen Weihnachten den Versand starten.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare