Zwei Diebe sollen für über 100 Straftaten verantwortlich sein
  • News
Die Luzerner Polizei hat die Ermittlungen abgeschlossen. (Bild: ber)

29-Jähriger und 31-Jährige festgenommen Zwei Diebe sollen für über 100 Straftaten verantwortlich sein

1 min Lesezeit 27.10.2020, 08:34 Uhr

Ein Schweizer soll mindestens in 37 Fällen tatverantwortlich sein, eine Schweizerin hat insgesamt 68 Anzeigen gesammelt. Sie war bereits im August festgenommen worden. Die Ermittlungen sind nun abgeschlossen.

Diese zwei Schweizer brauchen ein langes Kerbholz: Ein 29-jähriger Mann und eine 31-jährige Frau sollen im Kanton Luzern für eine Vielzahl von Diebstählen verantwortlich sein.

Der Mann war mutmasslich von Juni bis September in Ebikon, Kriens, Luzern und Malters unterwegs. Dort soll er Wertsachen und Bankkarten aus oftmals unverschlossenen Autos gestohlen haben, schreibt die Luzerner Polizei. Ausserdem soll der 29-Jährige Velos gestohlen und Einbrüche verübt haben. Mittlerweile konnte er festgenommen werden. Ihm konnten bisher insgesamt mindestens 37 Fälle nachgewiesen werden. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf rund 30’000 Franken.

68 Anzeigen angehäuft

Noch dicker ist die Akte der 31-Jährigen. Sie war im August festgenommen worden. Ihr wird etwa vorgeworfen, in Fahrzeuge eingebrochen zu sein und aus Autos gestohlen zu haben. Ebenso soll sie Velos geklaut und Sachbeschädigungen begangen haben. So hat sie sich ganze 68 Anzeigen eingehandelt. Der Deliktsbetrag beläuft sich bei ihr auf rund 20’000 Franken.

Beide Verdächtigen müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF