Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Zugstrecke Luzern–Alpnachstad wird nochmals gesperrt
  • Aktuell
Die Zentralbahn wird im November nur auf Sparflamme unterwegs sein. (Bild: giw)

Pendler müssen auf Busse umsteigen Zugstrecke Luzern–Alpnachstad wird nochmals gesperrt

2 min Lesezeit 23.10.2019, 06:56 Uhr

Pendler zwischen Luzern und Alpnachstad müssen sich zwischen dem 4. und 17. November noch einmal auf Unannehmlichkeiten einstellen. Denn die Strecke muss noch einmal gesperrt werden.

Bereits vergangenen Frühling musste die Zentralbahn-Strecke zwischen Luzern Allmend/Messe und Hergiswil gesperrt werden. Nun wird die Strecke zwischen Luzern Allmend/Messe und Alpnachstad zwischen dem 4. und 17. November noch einmal für den regulären Betrieb gesperrt, wie die Zentralbahn mitteilt. Stattdessen werden Ersatzbusse im Einsatz sein.

Aufgrund der engen Platzverhältnisse können auf dieser Strecke in besagtem Zeitrum keine Velos transportiert werden. Gleich mehrere Projekte werden auf der Strecke verfolgt. So werden die Haltestelle Kriens Mattenhof und der Bahnhof Horw ausgebaut. Ausserdem entsteht zwischem dem Haltiwaldtunnel und der Sonnenbergstasse derzeit eine Doppelspur, welche am 18. November in Betrieb geht. Am Ort der früheren Haltestelle Matt entsteht eine neue Haltestelle mit zwei barrierefrei zugänglichen Perrons. Die Haltestelle wird am 1. März 2020 in Betrieb genommen. Ausserdem wird der Tunnel Lopper I teilsaniert.

Unterstütze Zentralplus

Zwischen Luzern und Luzern Allmend/Messe fahren die Züge weiterhin im zehn-Minuten-Takt. Von Luzern Allmend/Messe nach Alpnachstad und umgekehrt verkehren anschliessend stündlich Bahnersatzbusse mit Anschluss in Alpnachstad Richtung Interlaken.

Von Luzern Allmend/Messe nach Hergiswil und in die andere Richtung fahren ebenfalls stündlich Busse mit Anschluss in Hergiswil Richtung Stans–Engelberg.

S44 und S55 fallen aus

Ausserdem gibt es verschiedene Lösungen als Ersatz für die S4 und S5: Zwischen Luzern Allmend/Messe und Hergiswil verkehren Shuttlebusse im zehn-Minutentakt, während den Randzeiten jeweils alle 10-20 Minuten. Ab Hergiswil besteht alle 30 Minuten Anschluss an die S4 Richtung Stans–Wolfenschiessen. Ab Wolfenschiessen fahren die S4-Züge zwischen 8 und 18 Uhr weiter nach Engelberg und umgekehrt.

Zwischen Luzern Allmend/Messe und Alpnachstad fahren Shuttlebusse im 30-Minutentakt mit Anschluss an die S5 Richtung Sarnen–Giswil. Zwischen Stansstad und Alpnachstad verkehrt alle 30 Minuten ein Bahnersatzbus für den Anschluss von der S4 an die S5 und umgekehrt. Und: Die S44 und S55 Stans–Luzern beziehungsweise Sachseln–Luzern und umgekehrt fallen aus.

Jeweils von Montag bis Freitag zu den Pendlerzeiten verkehren ab Stans und Sarnen als zusätzliche Verbindungen Direktbusse nach Luzern Allmend/Messe mit Anschluss nach Luzern und umgekehrt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare