Zuger verprügelt Spieler mit dessen Tennisschläger
  • News
Weil ihn der Menschenauflauf während des Lockdowns störte, schlug ein Zuger uaf dem Tennisplatz zu. (Bild: Symbolbild Adobe Stock)

Lockdown-Match endet mit Strafbefehl Zuger verprügelt Spieler mit dessen Tennisschläger

2 min Lesezeit 1 Kommentar 20.02.2021, 08:16 Uhr

Während des Lockdown im letzten Frühling zog ein spannender Match auf einem Zuger Tenniscourt die Aufmerksamkeit einige Passanten auf sich. Das brachte einen Anwohner derart in Rage, dass er gewalttätig wurde.

Im April 2020 herrschte traumhaftes Wetter mit Temperaturen über 20 Grad. Obwohl zur Bekämpfung des Corona-Virus Restaurants, Läden, Schulen und Sportbetriebe zu waren, zog es viele Zugerinnen nach draussen. Das war erlaubt – sofern Menschenansammlungen vermieden und zwei Meter Abstand eingehalten wurde.

An jenem Abend standen vier Zuschauer am Zaun eines Tennisplatzes und beobachteten das Mixed-Duell. Gegen 17.30 Uhr trat plötzlich erzürnter Anwohner auf den Plan – sauer darüber, dass mitten in der ausserordentlichen Lage und vor Publikum Tennis gespielt wird.

Der Zuger pöbelte herum. Schliesslich sagte einer der Spieler gemäss der «Zuger Zeitung» zum Anwohner, er soll zwei Meter Abstand halten. Die Ermahnung brachte diesen noch mehr in Rage. Er ging auf den Spieler zu, schlug ihm gegen das Ohr, haute mit dessen Tennisschläger auf ihn ein und warf das Sportgerät schliesslich über den Zaun.

Wegen dieses Ausrasters wurde der Zuger nun verurteilt. Wegen geringfügiger Sachbeschädigung, Drohung und einfacher Körperverletzung soll er eine Geldstrafe von 80 Tagessätzen à 30 Franken bezahlen. Der Vollzug der Strafe wird allerdings zur Bewährung ausgeschrieben, das heisst, sie wird nur im Falle einer Wiederholung fällig. Sofort bezahlen muss der Mann 100 Franken Busse.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Roli Greter, 20.02.2021, 10:21 Uhr

    100 Franken Busse für Körperverletzung und Sachbeschädigung. 200 Franken Busse fürs Warten auf den Bus ohne Maske.

    Einfach mal sacken lassen…

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.