Zuger SVP hält regelmässige Corona-Massentests an Schulen für sinnlos
  • News
Zuger Oberstufenschüler und Lehrpersonen werden nach den Sportferien regelmässig auf Corona getestet. (Bild: Gustavo/Pexels)

Kritik an Vorgehen Zuger SVP hält regelmässige Corona-Massentests an Schulen für sinnlos

1 min Lesezeit 4 Kommentare 04.02.2021, 07:46 Uhr

Der Kanton Zug führt nach den Sportferien bei Lehrern und Schülern regelmässige Coronatests durch. Damit soll die Zahl der in Quarantäne geschickten Personen sinken. Die Zuger SVP befürchtet das Gegenteil.

Es werde zu einem «Flickenteppich von Quarantäne und Massnahmen» kommen, der geordnete Schulbetrieb werde gestört. Das ist die Meinung der Zuger SVP über die regelmässigen Coronatests an Schulen, die nach den Sportferien starten. Für Schüler ab der Sekundarstufe I und die Lehrpersonen sind sie obligatorisch (zentralplus berichtete). Mit den Tests will man zahlreiche Quarantänefälle verhindern.

Die SVP befürchtet jedoch genau das Gegenteil. «Es wird nicht zu weniger, sondern zu mehr Personen in Quarantäne und Isolation führen», schreibt sie in einer Medienmitteilung. Ausserdem sieht sie in der Kommunikation des Kantons Drohungen. «Die Bürger sollen nicht einem einheitlichen Zwang unterliegen, sondern je nach Risiko sich eigenverantwortlich hinreichend schützen.» Die Zahlen würden sinken, was von einer guten Disziplin auch bei Lehrpersonen und Schülern zeuge.

Generell ist die SVP mit dem Vorgehen des Kantons unzufrieden, wie es im Schreiben heisst. «Mit dem aktuell geplanten Vorgehen wird das übertriebene, ineffiziente, unkoordinierte und nicht auf Zahlen und Fakten basierende Vorgehen fortgesetzt.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

4 Kommentare
  1. Hans Peter Roth, 04.02.2021, 10:42 Uhr

    Wenn die Partei der organisierten Verantwortungslosigkeit einmal mehr an die Selbstverantwortung der Menschen appelliert, dann wünscht sie, dass das Festbankett auf der Titanic ungestört weiter geht. Denn ihre Vernunft besagt, daß grosse Meerschiffe niemals untergehen können.

  2. Paul Bründler, 04.02.2021, 09:36 Uhr

    «Mit dem aktuell geplanten Vorgehen wird das übertriebene, ineffiziente, unkoordinierte und nicht auf Zahlen und Fakten basierende Vorgehen fortgesetzt.»

    Genau so sehe ich das auch.
    Die SVP etabliert sich als Stimme der Vernunft in dieser Krise.

  3. Black Pearl, 04.02.2021, 08:51 Uhr

    Will man das Virus ohne Schulschliessungen loswerden, so ist es ein guter Ansatz, an den Schulen regelmässig zu testen. Und zwar nicht nur in der Oberstufe. Ich habe Kinder in den Schulen und würde eine solche Massnahme auch in meinem Kanton sehr begrüssen.

  4. Kasimir Pfyffer, 04.02.2021, 08:05 Uhr

    Die Zuger Muppet Show geht weiter! Coming up next: Warum die Erde eine Scheibe ist und Milliardäre am besten wissen, was Büezer brauchen.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF