Zuger Strandbad: Nun sind die Ideen der Architekten gefragt
  • News
  • Architektur
Das Zuger Strandbad wird erweitert und umstrukturiert.

Projektwettbewerb zur Erweiterung Zuger Strandbad: Nun sind die Ideen der Architekten gefragt

1 min Lesezeit 19.04.2021, 08:43 Uhr

Die Stadt Zug schreibt einen Projektwettbewerb für die Erweiterung des Strandbads am Chamer Fussweg aus. Bis zum 10. September haben interessierte Planungsteams Zeit, ihre Vorschläge einzureichen.

Das Zuger Strandbad wird bis 2023 um die Oeschwiese erweitert und umstrukturiert (zentralplus berichtete). Im nächsten Schritt werden nun interessierte Planungsteams in die Gestaltung des Strandbads miteinbezogen. Die Stadt Zug ruft zu einem Projektwettbewerb auf, welche an bestehenden Fachleuten der Bereiche Landschaftsarchitektur und Architektur gerichtet ist. Interessierte Teams können bis zum 10. September ihre Ideen für die Strandbaderweiterung ausarbeiten und einreichen, wie die Stadt Zug mitteilt.

Das Wachstum der Zuger Bevölkerung führt dazu, dass das im 1959/60 erbaute und im 1998 erneuerte Strandbad am Chamer Fussweg erweitert werden soll. Die Stadt Zug hat für die Erweiterung die benachbarte Oeschwiese erworben. In Zukunft soll damit erreicht werden, dass die Bevölkerung das Naherholungsgebiet auch während den Wintermonaten tagsüber betreten kann.

Die Stadt Zug teilt weiter mit, dass die rege Beteiligung der Zuger am Mitwirkungsverfahren zeige, dass das Strandbad am Chamer Fussweg äusserst beliebt sei und eine Erweiterung von der Bevölkerung sehr begrüsst werde.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF