Zuger Spitex mahnt zur Vorsicht
  • News
Sämtliche Spitex-Mitarbeitenden sind immer in Uniform und mit Personalausweis ausgestattet. (Bild: zvg)

Nach Überfall auf Rentnerin Zuger Spitex mahnt zur Vorsicht

1 min Lesezeit 21.07.2020, 14:55 Uhr

Nachdem vergangene Woche eine 86-jährige Frau in Cham von einer vermeintlichen Spitex-Mitarbeiterin ausgeraubt wurde, informiert die Spitex Zug nun über das Auftreten ihrer Mitarbeitenden.

Vergangenen Freitag gab die Zuger Polizei bekannt, dass sich eine Frau, die sich als Spitex-Mitarbeiterin ausgab, das Vertrauen einer 86-jährigen Rentnerin erschlich, um dann ihren Hausschlüssel und ihr Portemonnaie zu entwenden (zentralplus berichtete).

Die Spitex Kanton Zug weist nun in einer Medienmitteilung darauf hin, dass all ihre Mitarbeitenden immer in Berufskleidung und mit einem Personalausweis unterwegs sind. Dies gehöre zu einem professionellen Betrieb in der ambulanten Pflege und Betreuung zu Hause.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.