Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Zuger Seefest nun doch grösser als geplant
  • Aktuell
ScudTheHog werden am Zuger Seefest auftreten. (Bild: zvg)

Konzerte finden auf vier Plätzen statt Zuger Seefest nun doch grösser als geplant

2 min Lesezeit 26.04.2018, 15:20 Uhr

Die Zuger Seepromenade verwandelt sich am Wochenende vom 23./24. Juni 2018 zu einer grossen Festbühne. Nun steht das Programm fest. Ab 16.00 Uhr treten am Samstag verschiedenste Bands, DJs und Musiker auf den diversen Festplätzen auf.

Das musikalische Programm am diesjährigen Zuger Seefest ist sehr vielfältig, teilen die Organisatoren mit. Ob Retro-Disco auf dem Rigiplatz mit den beliebten Discolichtern und Klängen der 70er Jahre, den Reggae-Klängen der Bucht-Bar in der Katastrophenbucht, der Pop/Rock-Bühne auf der Rössliwiese oder der urchig-traditionellen und lüpfigen Zone beim Gärbiplatz: Es ist für Jung und Alt etwas im Angebot.

«Die grosse Vielfalt an Musikstilen wurde bewusst gewählt», bestätigt Martin Himmelsbach, verantwortlich fürs Musikprogramm am diesjährigen Zuger Seefest: «Anfänglich wollten wir das Programm schlank halten. Doch nachdem uns so viele Formationen unterstützen wollten, um auch das diesjährige Seefest zu einem unvergesslichen Event zu machen, haben wir verschiedene Themenzonen gebildet. Das ganze Programm wird etwa mit einem Konzert der beliebten Kinderpopband Schtärneföifi speziell für Familien und Kids am Samstag um 16.00 Uhr auf der Rössliwiese eröffnet».

Unterstütze Zentralplus

Brunch am Sonntagmorgen

Am Sonntag findet ab 11.00 Uhr auf Vorbestellung der erste Zuger Seefest-Brunch auf dem Gärbiplatz statt. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Ländler-Wurlitzer. Deren Repertoire reicht von traditioneller Ländlermusik über Stimmungsmusik bis hin zu Schlager, Oberkrainer, Boogie und vielem mehr. Die anwesenden Brunch-Gäste erhalten zudem die Möglichkeit ihre Musikwünsche anzugeben. Wie beim Musikautomaten auf Platten sind die meisten der gewünschten Stücke abrufbar und können von dem Ländler-Wurlitzer-Quartett gespielt werden.

Ein Highlight am Samstag ist wiederum das grosse Feuerwerk, welches um 22.30 Uhr Zugs Nachthimmel zum Leuchten bringt (zentralplus berichtete). Das Metier der Bugano AG rund um Toni und Dani Bussmann sind Goldregen, Feuerblumen und glitzernde Leuchtfontänen (zentralplus berichtete). Im wetterbedingten Notfall wird das Feuerwerk auf Sonntag verschoben.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare