News aus der Region
Zuger Regierungsrat Beat Villiger schiesst scharf gegen den Presserat
  • Aktuell
Sicherheitsdirektor Beat Villiger kann das Unverständnis für die Schliessung von Polizeiposten nicht verstehen. (Bild: sib)

Villiger kennt den Beschwerdeführer nicht Zuger Regierungsrat Beat Villiger schiesst scharf gegen den Presserat

1 min Lesezeit 23.11.2018, 08:10 Uhr

Der Schweizer Presserat musste sich mit dem Fall Villiger auseinandersetzen. Er trat jedoch nicht auf eine eingegangene Beschwerde ein. Nun meldet sich Villiger. Er schreibt, der Presserat verbreite Falschinformationen.

Der Schweizer Presserat erachtet die Beschwerde gegen einen Bericht des Online-Magazins «Republik» über den Zuger Regierungsrat Beat Villiger als offensichtlich unbegründet. Diesen Mittwoch machte er publik, dass er deswegen nicht auf sie eintritt (zentralplus berichtete).

Nun meldet sich Beat Villiger zu Wort. Er ist mit der Interpretation der Meldung offensichtlich unzufrieden. «Beim Beschwerdeführer der angesprochenen Beschwerde handelt es sich nicht um mich. Die Beschwerde führende Person ist mir nicht bekannt und wurde mir auf Anfrage hin vom Presserat auch nicht – oder noch nicht – genannt», schreibt er in einer Mitteilung.

Der Presserat kenne weder die Fakten zur Causa Beat Villiger / Republik, noch habe er sich je mit einer möglichen Privatsphärenverletzung auseinandergesetzt. «Der Titel der Medienmitteilung des Presserates ist deshalb irreführend und falsch», so Villiger.

«Ob die Berichterstattung der Republik journalistische Sorgfaltspflichten verletzt und/oder ob mit dieser eine Privatsphärenverletzung begangen worden ist, kann der Presserat nicht beurteilen. Weder kennt er die Fakten zum Sachverhalt, noch hat er die Betroffenen je dazu angehört», schreibt der Zuger Regierungsrat weiter.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF