Zuger Regierung unterstützt lokale Kultur mit rund 360’000 Franken
  • News
Ein Bild aus Zeiten vor Corona: Das Young Dance Festival im Jahre 2019. (Bild: Luis Eduardo Martínez Fuentes)

Gelder aus dem Lotteriefonds Zuger Regierung unterstützt lokale Kultur mit rund 360’000 Franken

2 min Lesezeit 14.04.2021, 13:27 Uhr

Der Zuger Regierungsrat hat am Dienstagabend über die finanzielle Unterstützung einiger lokaler Anlässe entschieden. Rund 360’000 Franken aus dem Lotteriefonds fliessen in den nächsten Jahren in verschiedene Projekte.

Den Löwenanteil der Unterstützungsgelder erhält die Winteruniversiade, die heuer zum 30. Mal stattgefunden hätte, coronabedingt aber verschoben werden musste. Die einzelnen Sport-Events finden in der Zentralschweiz und Graubünden verteilt statt. In Zug werden in der Bossard Arena und in der Trainingshalle das Eishockey-Turnier der Männer und die Halbfinal- und Finalspiele der Frauen ausgetragen. Im Anschluss daran findet neu auch die Schlussfeier in der Bossard Arena in Zug statt.

Für den Anlass hat der Kanton Zug bereits eine Million Franken aus dem Lotteriefonds bereitgestellt. Der Regierungsrat entschied nun, den Grossevent mit weiteren 300’000 Franken zu unterstützen, weil durch die Verschiebung in den Winter Mehrkosten entstanden sind (zentralplus berichtete).

Die Jugend schwingt das Tanzbein

Ebenfalls bedacht wurde das Young Dance Festival, dass im Jahr 2021 in einer Special Edition durchgeführt wird, wie der Kanton in einer Mitteilung schreibt. Das Festival findet zum sechsten Mal statt und richtet sich an Kinder, Jugendliche sowie Familien und will mit lokalen, nationalen und internationalen Tanzproduktionen moderne und zeitgenössische Tänze fördern.

In der «Special Edition 2021» wird für Schulklassen auf dem Schulhausareal performt. Geplant sind weitere Veranstaltungen im öffentlichen Raum, ein Grossteil des Programms soll jedoch über virtuelle Kanäle zugänglich gemacht werden. «Falls notwendig, findet das ganze Festival virtuell statt», schreibt der Kanton. Der Regierungsrat unterstützt das Festival mit einem Beitrag von 30’000 Franken aus dem Lotteriefonds.

Tag des Gründens

Die dritte Tranche erhält der Tag des Gründens, der seit 2018 durchgeführt wird. Dieser dient als Vorbereitung für eine Firmengründung, und will mit verschiedenen Experten kompakt das relevante Wissen zur Gründung und zum Start eines neuen Unternehmens vermitteln. Eine kostenlose Teilnahme steht allen interessierten Personen – nach vorgängiger Anmeldung – offen.

Der Regierungsrat spricht abgestuft nach Anzahl Teilnehmenden einen Maximalbetrag von 9500 Franken pro Jahr für die Jahre 2021 bis 2023 zu.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.