News aus der Region
Zuger können ihre Steuern ab 2021 in Kryptowährung bezahlen
  • Aktuell
Bitcoins werden in Zug neu als Zahlungsmittel für die Steuerrechnung akzeptiert. (Bild: flickr/Zach Copley)

Bis zu 100'000 Franken Zuger können ihre Steuern ab 2021 in Kryptowährung bezahlen

1 min Lesezeit 03.09.2020, 14:26 Uhr

Der Kanton Zug will die Krypto-Branche weiter fördern. Deshalb können die Steuern ab nächstem Jahr mit Bitcoins oder Ether beglichen werden.

Die kantonale Steuerverwaltung in Zug akzeptiert ab Februar 2021 neu auch Kryptowährung. «Als Heimat des Crypto Valleys ist es uns wichtig, den Einsatz von Kryptowährungen im Alltag weiter zu fördern und zu vereinfachen», wird Finanzdirektor Heinz Tännler in einer Mitteilung zitiert. Angenommen würden Bitcoins oder Ether.

Die Möglichkeit stehe Gesellschaften und Privatpersonen bis zu einem Forderungsbetrag von 100’000 Franken zur Verfügung. Teilzahlungen werden allerdings nicht akzeptiert. Damit das System nächstes Jahr auch sicher funktioniert, werden die Prozesse im Rahmen eines Pilotprojekts in den kommenden Wochen getestet.

Damit die Rechnung mit Kryptowährung bezahlt werden kann, müssen Steuerzahler sich bei der Steuerverwaltung melden. Dort erhalten sie dann einen QR-Code per Mail. Der Wechselkurs habe keinen Einfluss auf die Zahlung, da das Amt den Betrag auch bei Bitcoins oder Ether in Schweizer Franken erhalte, erklärt Tännler. Realisiert wird die neue Zahlart vom Zuger Unternehmen Bitcoin Suisse.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.