Zuger Kantonalbank macht im Corona-Jahr 74,8 Millionen Gewinn
  • News
Ab März wird die Zuger Kantonalbank unter neuer Führung geleitet. (Bild: sib)

220 Franken Dividene pro Aktie Zuger Kantonalbank macht im Corona-Jahr 74,8 Millionen Gewinn

1 min Lesezeit 28.01.2021, 07:01 Uhr

Die Kantonalbank in Zug zeigt sich unbeeindruckt von der Corona-Krise. Besonders stark ist die Bank im Bereich des Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft gewachsen. Die Aktionäre freut’s.

Der Gewinn von 74,8 Millionen Franken liegt gemäss Bank auf dem Vorjahresniveau. «In einem unsicheren Umfeld erweist sich das Geschäftsmodell der Zuger Kantonalbank als stabil», schreibt die Bank in einer Medienmitteilung. Dies erlaubt es, der Generalversammlung eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Dividende von 220 Franken pro Aktie zu beantragen.

Zu den finanziellen Zugpferden der Bank zählen nebst der Vermögensverwaltung auch das Kredit- und Zinsgeschäft – weil der Zuger Immobilienmarkt auch in der Corona-Krise stabil geblieben ist.

Neuer CEO ab März

Wie es in der Mitteilung weiter heisst, wird der Zuger Kantonalbank ab 1. März ein neuer CEO vorstehen: Hanspeter Rhyner. Er folgt auf Pascal Niquille, der im Frühling 2021 in Pension geht.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.