Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Zuger Grünliberale steigen alleine in den Wahlkampf
  • Aktuell
Die GLP Kanton Zug geht in diesem Jahr keine Listenverbindung ein, in der die FDP dabei ist. (Bild: Montage wia / Adobe Stock)

Keine Listenverbindung mit CVP und FDP Zuger Grünliberale steigen alleine in den Wahlkampf

1 min Lesezeit 13.08.2019, 11:11 Uhr

Die Grünliberale Partei des Kantons Zug steigt mit ihrer Jungpartei ins Rennen um die Nationalratssitze. Auf eine Listenverbindung mit der FDP verzichten sie.

Die im Jahr 2015 von der GLP mit der FDP eingegangenen Listenverbindung habe sich nachfolgend im Bereich Umweltschutz und Liberalismus nicht im Sinne der Grünliberalen entwickelt, teilt die GLP Kanton Zug am Dienstag mit. Und daraus zieht die Partei Konsequenzen: «Für die GLP bedeutet dies, dass in diesem Jahr keine Listenverbindung eingegangen werden kann, in der die FDP dabei ist.»

Unterstütze Zentralplus

Die Konsequenz daraus

Die CVP hat sich jedoch nach 2011 und 2015 auch für die diesjährigen Ständerats- und Nationalratswahlen entschieden, eine Listenverbindung mit der FDP einzugehen.

Deswegen tritt die GLP für die Wahlen im Herbst alleine, respektive nur in Verbindung mit den Jungen Grünliberalen an. Die Grünliberalen möchten sich weiter dafür einsetzen, dass die Schweiz beim Umwelt- und Klimaschutz und auch bei sauberen Technologien international eine Führungsposition einnimmt.

«Dieser Entscheid tangiert jedoch nicht die sehr gute Zusammenarbeit mit der CVP», heisst es abschliessend. «Insbesondere jene in der gemeinsamen Fraktion im Kantonsrat.»

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare