Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Zuger Firma kauft für 130 Millionen Franken Immobilie
  • Aktuell
Die Zuger Firma Brickmark kauft sich eine Immobilie an der Bahnhofstrasse, wo zurzeit ein Swatch-Laden im Erdgeschoss ist. (Screenshot: Google Street View)

Bezahlt mit digitalen Wertpapieren Zuger Firma kauft für 130 Millionen Franken Immobilie

1 min Lesezeit 15.01.2020, 13:06 Uhr

Das Zuger Blockchain-Unternehmen Brickmark kauft für über 130 Millionen Franken eine Immobilie an der Zürcher Bahnhofsstrasse.

Es soll die bisher weltweit grösste Token-Bezahlung einer Immobilie sein: Die Brickmark AG, ein Blockchain-Unternehmen mit Sitz in Zug, hat für über 130 Millionen Franken eine Immobilie an der renommierten Zürcher Bahnhofstrasse gekauft. Das berichtete der «Tagesanzeiger». Ein grosser Teil des Kaufpreises soll in Brickmark-Token bezahlt worden sein – eine Art digitales Wertpapier. Brickmark erwerbe in einem ersten Schritt 80 Prozent der Anteile an der Bahnhofstrasse Immobilien AG mit einer Option zum Kauf der restlichen 20 Prozent innerhalb von neun Monaten.

Verkäufer der Immobilie sei eine deutsche Immobilienfirma mit Sitz in Frankfurt. Bei der besagten Immobilie handle es sich um das Objekt an der Ecke Bahnhofstrasse/Kuttelgasse, die über rund 1’600 Quadratmeter Fläche verfüge.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.