Zuger Firma Bossard unterstützt Nidwaldner Start-up
  • News
Daniel Bossard, CEO der Bossard-Gruppe, freut sich über die Zusammenarbeit. (Bild: Bossard Group)

Weltweiter Marktzugang geplant Zuger Firma Bossard unterstützt Nidwaldner Start-up

1 min Lesezeit 25.11.2020, 09:42 Uhr

Ein Zuger Grosskonzern spannt mit einem Start-Up Unternehmen aus Stansstad zusammen. Ziel soll sein, eine strategische Beteiligung im Bereich Leichtbau und Multimaterialdesign zu etablieren.

Das Unternehmen mit Sitz in Zug stellt verschiedene Verbindungslösungen her. Nun beteiligt sie sich zu 40 Prozent am Nidwaldner Startup-Unternehmen MM-Welding. «Es gehört zur langfristig orientierten Strategie der Bossard Gruppe, in innovative und zukunftsweisende Technologien zu investieren», schreibt die Zuger Firma in der Medienmitteilung.

Das Portfolio des Start-ups umfasst Produkte, die mit Ultraschallenergie formschlüssige Verbindungen herstellten. Diese neue Technologie sei gemäss Bossard-CEO Daniel Bossard speziell für Kunden aus den Bereichen Automobil, Luftfahrt und Bahnindustrie interessant, heisst es.

Für den Geschäftsführer von MM-Welding, Gregor Eckhard, öffnen sich durch die Partnerschaft neue Möglichkeiten: «Mit Bossard haben wir bereits zusammengearbeitet und erste Projekte erfolgreich in die industrielle Serienfertigung gebracht. Doch die jetzige Beteiligung eröffnet zusätzliches Potenzial.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.