Zuger Finanzdirektor gegen nationale Lösung

18.01.2014, 18:27 Uhr

Die Nebeneinkünfte von Regierungsräten sorgen momentan national für Schlagzeilen, nachdem bekannt wurde, dass es in Basel zu Unregelmässigkeiten gekommen ist. Der Zuger Finanzdirektor Peter Hegglin (CVP) ist gegen eine nationale Regelung. Die Kantone könnten diese Frage selber lösen, sagt er in einem kontroversen Interview der Samstagsrundschau von Radio SRF. Hegglins Meinung hat Gewicht, ist er doch zugleich Präsident der Finanzdirektorenkonferenz. Das Radio stellt die Frage, wie es um die Moral der Schweizer Regierungsräte bestellt sei, wenn sie mit Mandaten und Nebeneinkünften ihr hohes Gehalt noch etwas aufbesserten und verlangte nach landesweiten Regeln.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.