Zuger Crypto AG soll Schweigegeld gezahlt haben
  • News
Noch steht das stilisierte H für Hagelon beim Firmeneingang in Steinhausen. (Bild: mam)

250'000 Franken für Ex-Mitarbeiter Zuger Crypto AG soll Schweigegeld gezahlt haben

2 min Lesezeit 19.02.2020, 17:43 Uhr

Angeblich zahlte die Zuger Crypto AG schweigegeld an seinen ehemaligen Exportmitarbeiter Hans Bühler: Dieser soll 250’000 Franken erhalten haben, damit er schwieg, berichtet die «Handelszeitung».

Im Gegenzug für die 250’000 Franken durfte sich Bühler laut einer Vereinbarung vom 10. Dezember 1993 nicht mehr zu Firmenangelegenheiten äussern, schreibt die «Handelszeitung» in ihrer neuen Ausgabe. Der Deal sei ein Versuch gewesen, Bühler, der wegen Spionagevorwürfen 292 Tage in Iranischer Haft verbrachte, zum Schweigen zu bringen.

Die einstige Zuger Firma Crypto steht nach den jüngsten Enthüllungen von SRF, ZDF und «Washington Post» international im Fokus. Bereits vor einem halben Jahrhundert soll sie damit begonnen haben, manipulierte Chiffriergeräte in 130 Länder zu verkaufen.

Die Firma war über Jahre faktisch im Besitz von CIA und BND. Nach der Affäre rund um Bühler stiegen der deutsche Geheimdienst als Crypto-Grossaktionär aus und verkaufte seine Aktien an die CIA. Erst 2018 wurde die Firma aufgelöst.

Anfänglich weigerte sich Crypto, die von den Iranern geforderte Kaution in Höhe von einer Million Franken für die Freilassung Bühlers zu zahlen, so die «Handelszeitung». Die Zuger Firma willigten nach längeren Verhandlungen schliesslich ein, verlangte aber, dass es vor Bühlers Rückkehr in die zu einem Geheimtreffen mit dem Crypto-Chef in Istanbul komme.

Auch die Bundespolizei habe grosses Interesse an Bühler gezeigt. Zehn Tage nach seiner Ankunft in der Schweiz wurde er von drei Beamten empfangen, um mehr darüber zu erfahren, wie die Iraner den manipulierten Chiffriergeräten auf die Spur kamen. Die «Handelszeitung» beruft sich auf aus Gesprächsunterlagen Bühlers.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF