Zuger 5G-Gegner kämpfen gegen Aufrüstung
  • News
Die 5G-Handyantennen im Ägerital sollen bekämpft. (Bild: Symbolbild Pixabay)

Ägerital soll ohne 5G bleiben Zuger 5G-Gegner kämpfen gegen Aufrüstung

1 min Lesezeit 07.06.2020, 17:40 Uhr

Um den Ausbau von Mobilfunkanlagen im Ägerital und Umgebung zu verhindern, ist eine neue Interessengemeinschaft (IG) gegründet worden.

Das von der Swisscom geplante Aufrüsten der Mobilfunkanlagen im Ägerital, in Baar und Hünenberg hätten den Stein ins Rollen gebracht, heisst es in einer Mitteilung. Nachdem die Einsprachefrist in Unterägeri um drei Wochen und somit bis zum 31. Mai 2020 verlängert wurde, kletterte die Zahl der gesammelten Unterschriften auf 1090.

Die Gemeinde Baar habe das Baugesuch der Swisscom Ende Mai 2020 sistiert. Nun habe sich die Kerngruppe entschieden, aktiv zu bleiben und die Bevölkerung weiterhin auf das Thema Mobilfunk und 5G aufmerksam zu machen.

Im Moment arbeite man an der Organisation, Formierung der IG und den Zielformulierungen. Es sei eine Website in Erarbeitung und Arbeitsgruppen zu diversen Unterthemen würden gebildet. Folgendes sei angedacht um die Öffentlichkeit über 5G zu informieren:

  • Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen im Ägerital 
  • Einsprache gegen weitere Baugesuche und Unterschriftensammlungen 
  • Information über 5G im Ägerital (Homepage, Strassen-Infostände …) 
  • Kontakt mit Behörden und Politiker

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.