Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Zug soll «kinderfreundliche Gemeinde» werden

1 min Lesezeit 02.09.2014, 04:20 Uhr

Die Stadt Zug soll sich um das Unicef-Label «Kinderfreundliche Gemeinde» bewerben. Das fordert ein Postulat der Stadtzuger SP-Fraktion. Der Stadtrat unterstützt dieses Anliegen.

Die Unicef-Initiative «Kinderfreundliche Gemeinde» unterstützt die Umsetzung der Kinderrechtskonvention auf kommunaler Ebene. So soll den Gemeinden ein Instrument geboten werden, ihre Programme und Projekte auf die Auswirkungen auf Kinder zu überprüfen und die Kinderfreundlichkeit zu verbessern.

Laut dem Stadtrat habe die Stadt Zug diesen Weg bereits 2010 eingeschlagen mit der begonnenen Umsetzung des Kinder- und Jugendkonzepts. Drei der sieben Phasen um eine Bewerbung für das Unicef-Zertifikat sind demnach bereits erreicht. Noch müssen die Einschätzungen von Kindern und Jugendlichen zu ihren Bedürfnissen eingeholt werden und innerhalb der nächsten vier Jahre entsprechende Massnahmen gestaltet werden. Darauf folgt, planungsgemäss nächsten Juni, eine Evaluation und später dann die Zertifizierung als «Kinderfreundliche Gemeinde».

Unterstütze Zentralplus

Der Zuger Stadtrat empfiehlt dem Grossen Gemeinderat die Annahme des Postulats.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare