Zug 94: Stadionpläne rücken in weite Ferne
  • News
Die Hertiallmend wird wohl noch einige Jahre die Heimat von Zug 94 bleiben. (Bild: sib)

Kooperation mit Benaglios AG ist Geschichte Zug 94: Stadionpläne rücken in weite Ferne

2 min Lesezeit 27.08.2019, 18:02 Uhr

Nackenschlag für Zug 94: Die Zug 94 Sports & Entertainment AG hat die Kooperationsvereinbarung aufgelöst. Nun muss sich der Verein finanziell neu aufstellen.

Seit 2012 bestand zwischen dem Verein Zug 94 und der Zug 94 Sports & Entertainment AG eine Kooperationsvereinbarung. Ziel war es, Zug 94 in die Challenge League zu führen. Dabei sollte jungen Fussballerinnen und Fussballern aus der Region die Entwicklung vom Junior bis zur Profikarriere ermöglicht werden. Die Vereinbarung wird nun mit sofortiger Wirkung aufgelöst, womit Zug 94 wieder eigenständig wird, wie der Verein mitteilt.

Wirtschaftliche Basis des gemeinsamen Zieles von Verein und AG war die Erstellung eines neuen Stadions. Hier wurden verschiedene Vorschläge entwickelt, die indes an zuständigen Stellen keinen Anklang fanden.

Es ging zuwenig voran

Dazu hält der Präsident der AG und Vater von Ex-Natigoalie Diego Benaglio, Bruno Benaglio fest: «Trotz grossen Anstrengungen und hohen Investitionen konnten beim Stadionprojekt nur geringe Fortschritte erzielt werden. Auch die Aussicht, in absehbarer Zeit die für den Profifussball notwendige Infrastruktur in Zug bereitstellen zu können, bleibt bescheiden. Mit dieser Ausgangslage wurde es für die AG unmöglich, die Partner für ein weiteres Engagement zu motivieren. Aus diesem Grund hat sich die Zug 94 S&E AG entschlossen, in Absprache mit dem Vorstand von Zug 94 die Kooperationsvereinbarung aufzulösen.»

Vereinspräsident Beat Knoblauch zur Auflösung des Vertrages: «Wir haben aus der Partnerschaft mit der AG viel mitnehmen können. Insbesondere dank den finanziellen und organisatorischen Zuwendungen seitens der AG sind wir im Breitensport insgesamt viel erfolgreicher unterwegs als je zuvor.»

Gleichzeitig sei dem Vorstand von Zug 94 bewusst, dass nun grosse Herausforderungen auf den Verein warten, muss dieser doch organisatorisch und finanziell neu aufgestellt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.