Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Zug 94 braucht eine halbe Million Franken
  • Aktuell
  • Sport
Ein Juniorenspiel zwischen Adligenswil/Meggen und Rotkreuz artete aus. (Bild: fotolia)

Fussballverein vor dem Abgrund Zug 94 braucht eine halbe Million Franken

1 min Lesezeit 19.11.2019, 14:30 Uhr

Präsident weg, Sportchef weg. Noch verbleiben nebst Vizepräsident Christian Volkart fünf Männer im Vorstand des Stadtzuger Fussballclubs Zug 94. «Wir sind nicht da, um Zug 94 zu übernehmen», werden sie in der «Luzerner Zeitung» zitiert.

Volkart nennt im Gespräch mit der Zeitung diverse Fehler, die gemacht wurden, weshalb man sich nun in einer prekären Situation befinde (zentralplus berichtete). So habe man in der Vergangenheit mit der zu grossen Kelle angerührt. Auch hätte der nur im Ehrenamt aktive Vorstand gar nicht die Kapazität gehabt, die notwendige Zeit für den Club aufzubringen. Schliesslich sei auch der Absprung der Sponsoren mitverantwortlich für die aktuelle Misere.

Unterstütze Zentralplus

Volkart: «Uns fehlen ein Präsident, ein Buchhalter, eine Person für das Recht und eine für das Marketing, darüber hinaus ein Hauptsponsor und mehrere Nebensponsoren. Wenn wir diese Positionen nicht besetzen können, stehen im nächsten Sommer 500 Kinder und Jugendliche auf der Strasse.»

Der Vizepräsident rechnet damit, dass mindestens 500’000 Franken notwendig seien, damit sich der Club aus eigener Kraft innerhalb der nächsten drei Saisons sanieren könne.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare