16.01.2020, 17:17 Uhr Zürich: Werk von Olufar Eliasson

1 min Lesezeit 16.01.2020, 17:17 Uhr

Der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson zeigt im Kunsthaus Zürich ein mehrteiliges Gesamtkunstwerk. Im Mittelpunkt steht laut Museum die Lichtinstallation «Symbiotic seeing». Als Begleitung dieser Installation spielt ein Roboter auf einem Cello live einen technoiden Sound, der das sphärische Erlebnis verstärken soll. An der Decke ereignet sich ein Wolkenspiel aus eingesprühtem Nebel. Die schwebende Schicht ist in Fluss: Der Nebel reagiert auf die Menschen im Raum, auf ihre Bewegungen und ihre Körperwärme. Mit dieser Arbeit wolle Eliasson gewissermassen die Natur ins Kunsthaus holen und zeigen, dass der Mensch die Natur unmittelbar beeinflusse und verändere. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.