14.01.2021, 16:36 Uhr Zürich: Kritik an ehemaligen Stadträten

1 min Lesezeit 14.01.2021, 16:36 Uhr

Die Stadtzürcher Regierung habe dem ehemaligen Chef des Entsorgungswesens zu wenig auf die Finger geschaut. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchungskommission des Stadtparlaments. Der frühere Chef soll mehrfach gegen Vorgaben verstossen haben und mit Gebührengeldern unter anderem ein teures Dienstauto angeschafft haben. Er wurde 2017 entlassen. Aktuell läuft gegen ihn ein Strafverfahren – wegen ungetreuer Amtsführung. Die Untersuchungskommission empfiehlt dem Stadtrat, die Aufsicht und Kontrolle über die Dienstabteilungen der Stadtverwaltung künftig ausreichend wahrzunehmen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.