28.10.2020, 06:51 Uhr Zu wenige Grippe-Impfdosen in der CH

1 min Lesezeit 28.10.2020, 06:51 Uhr

Die Grippeimpfung sollte helfen, das Gesundheitssystem zu entlasten. Doch schon jetzt gehen die Impfdosen teils zur Neige, wie Radio SRF berichtet. So können sich im Kanton Tessin nur Menschen gegen Grippe impfen lassen, die zu den Risikogruppen gehören. Dennoch ist die erste Impfstoff-Ladung schon aufgebraucht. Ähnlich sieht es im Kanton Basel-Stadt aus. Laut Spitalapotheker Enea Martinelli wurden oft zu wenige Impfdosen bestellt oder es ging wegen der Coronakrise gar vergessen. Stefan Kuster vom Bundesamt für Gesundheit ist trotzdem nicht beunruhigt. Im Dezember würden 550’000 weitere Impfdosen geliefert. Sich dann impfen zu lassen, sei noch früh genug. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.