Zimmeregg-Badi wird für fast 15 Millionen Franken aufgemöbelt
  • Politik
Baudirektorin Manuela Jost in der Zimmeregg-Badi. (Bild: Jan Rucki)

Mit Boulebahn, Ping-Pong-Tischen und Klettermöglichkeiten Zimmeregg-Badi wird für fast 15 Millionen Franken aufgemöbelt

2 min Lesezeit 1 Kommentar 07.05.2021, 11:02 Uhr

Der Stadtrat will das Waldschwimmbad Zimmeregg sanieren für 14,875 Millionen Franken. Das sind fast 2,5 Millionen mehr als ursprünglich vorgesehen. Läuft alles nach Plan, kann die neue Badi im Frühling 2024 eröffnet werden. Das letzte Wort hat aber das Stimmvolk.

Das Waldschwimmbad Zimmeregg ist in einem schlechten baulichen Zustand. Undichte Becken und die Schadstoffbelastung im Farbanstrich der Becken haben für Schlagzeilen gesorgt (zentralplus berichtete). Jetzt will der Stadtrat die Badi grundlegend sanieren.

Um den Badebetrieb langfristig zu sichern, sollen die Becken mit Edelstahl ausgekleidet werden. Da das 50-Meter-Schwimmbecken sehr aufwändig und teuer im Betrieb ist und vergleichsweise wenig genutzt wird, wird es zu einem 25-Meter-Schwimmbecken verkleinert – auch wenn dies einigen Littauerinnen nicht passt (zentralplus berichtete).

Ganzjährig in Betrieb

Der Sprungturm wird mit einer 5-Meter-Plattform ergänzt. Die meisten Rutschen werden weiterverwendet. Zudem wird eine neue über 80 Meter lange Rutsche erstellt. Das Kinderplanschbecken wird ersetzt und mit neuen Wasserspielen ausgestattet. Der Kinderspielplatz wird erneuert und künftig auch ausserhalb der Hauptsaison zugänglich sein.

Das Bad erhält einen neuen Eingangsbereich mit einem Haupt- und Nebengebäude. Im Hauptgebäude befinden sich künftig die Garderoben, das Büro und der Gastronomiebereich. Zu diesem gehört eine Buvette, die flexibel einsetzbar und auch aussersaisonal in Betrieb ist. Das Nebengebäude bietet ein reduziertes Gastronomieangebot mit gedeckter Terrasse.

Neu hat die Anlage dann ein Beachvolleyballfeld, eine Boulebahn, ein Fussballfeld und Ping-Pong-Tische sowie Klettermöglichkeiten. Ausserdem werden neue Grillstellen, welche die sechs ergänzen, die im Zimmereggwald bereits bestehen (zentralplus berichtete).

Übersicht über die Grillstellen im Zimmererggwald

2023 bleibt die Badi zu

Für die Sanierung des Waldschwimmbads Zimmeregg beantragt der Stadtrat einen Sonderkredit von 14,875 Mio. Franken. Ursprünglich waren dafür 12,5 Millionen Franken angedacht, inzwischen hat sich aber gezeigt, dass der Sanierungsbedarf grösser ist, als an. Das Stimmvolk der Stadt Luzern wird voraussichtlich am 26. September 2021 darüber abstimmen.

Wird der Kredit bewilligt, wird das Waldschwimmbad von Oktober 2022 bis Mai 2024 saniert. Während der Saison 2023 bleibt das Bad geschlossen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Jörg, 07.05.2021, 14:49 Uhr

    Sehr Danke,auch der Weg von der Waldstrasse zut Badi hat es nötig bitte wieder zwäg machen, sehr schön,

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF