04.12.2019, 12:30 Uhr ZH: Zehn belastete See-Standorte

1 min Lesezeit 04.12.2019, 12:30 Uhr

In den Gewässern Zürichsee, Greifensee und Pfäffikersee gibt es insgesamt zehn belastete Standorte. Gefahr für Badegäste und am Ufer spielende Kleinkinder besteht aber nirgends. Das ist das Resultat einer drei Jahre dauernden Untersuchung des Kantons Zürich, die erstmals durchgeführt wurde. Im sogenannten «Kataster der belasteten Standorte» des Kantons Zürich sind fast 6000 Standorte erfasst. An diesen Stellen gibt es nachweislich Schadstoffe im Boden. Zürichsee, Greifensee und Pfäffikersee waren bisher nicht in diesem Kataster erfasst wurden. Insgesamt bezeichnet der Kanton Zürich die Seen als «überwiegend sauber». (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.