21.04.2021, 21:23 Uhr ZH: Sans-Papiers medizinisch versorgen

1 min Lesezeit 21.04.2021, 21:23 Uhr

Sans-Papiers und weitere Personen ohne Krankenversicherung sollen in der Stadt Zürich eine gesicherte medizinische Unterstützung erhalten. Das Stadtparlament hat mit 91 zu 30 Stimmen einen Kredit über 4,6 Mio. Franken für ein 3-jähriges Pilotprojekt gesprochen. Gegen den Betrag und das damit verbundene Konzept waren die SVP und die GLP. Mit dem Pilotprojekt soll u.a. das bestehende Behandlungsnetzwerk für Menschen ohne Krankenversicherung offiziell werden, analog zum Kanton Genf. Weiter sollen Sans-Papiers, Sexarbeitende und Obdachlose ohne Krankenversicherung auch besser über die vorhandenen medizinischen Angebote informiert werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.