28.01.2021, 17:05 Uhr ZH: Hundewelpen-Verkäufer verhaftet

1 min Lesezeit 28.01.2021, 17:05 Uhr

Ein 33-jähriger Schweizer, der mit Hundewelpen handelte, ist von der Kantonspolizei Zürich verhaftet worden. Der Mann habe illegal Hundewelpen aus dem Balkanraum importiert und im Internet zum Verkauf angeboten, so die Kapo Zürich. Gegen ihn wird ein Verfahren wegen Betrugs und Widerhandlungen gegen das Tierschutz- und Tierseuchengesetz eingeleitet. Der illegale Hundehandel ist laut der Polizei im EU-Raum und zunehmend auch in der Schweiz ein Problem. Häufig stammten diese Tiere aus Osteuropa. Dort würden sie unter qualvollen Bedingungen gezüchtet. Oft seien sie mit falschen Papieren ausgestattet und nicht gegen Tollwut geimpft. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF