24.02.2021, 21:09 Uhr ZH: Corona-Grundeinkommen für Künstler

1 min Lesezeit 24.02.2021, 21:09 Uhr

Das Bundesamt für Kultur (BAK) krebst zurück: Das «Zürcher Modell» für ein Ersatzeinkommen für Kulturschaffende wegen der Coronakrise ist doch nicht gesetzeswidrig. Dies bestätigt das BAK gegenüber SRF. Damit ist die grösste juristische Hürde für den Zürcher Vorschlag beseitigt. Seit über einem Monat streiten die Zürcher Regierungsrätin Jacqueline Fehr (SP) und das BAK darüber, wie Kulturschaffende in der Coronakrise unterstützt werden sollen. Fehr hat dafür in Eigenregie eine Pauschallösung vorgeschlagen. Künstler sollen eine Art Grundeinkommen erhalten, bei dem sie ihre Ausfälle nicht im Detail nachweisen müssen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.