04.10.2020, 07:22 Uhr ZFF: Hauptpreise gehen an drei Frauen

1 min Lesezeit 04.10.2020, 07:22 Uhr

Die diesjährigen Hauptpreise des Zürich Film Festivals – die goldenen Augen – sind alle drei an Frauen vergeben worden. Den Preis für den besten Spielfilm bekam die mexikanische Filmemacherin Fernanda Valadez erhalten, für ihren Film «Sin Señas Particulares». Die US-Filmemacherin Garrett Bradley wurde für ihren Dokumentarfilm «Time» ausgezeichnet. Und der dritte Hauptpreis ging an die Österreicherin Evi Romen. Sie erhielt für ihr Drama «Hochwald» die Auszeichnung für den besten Film im Fokus. Die Hauptpreise des Zürich Film Festivals sind jeweils mit 25’000 Franken dotiert und wurden am Samstagabend im Zürcher Opernhaus verliehen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF