Bundesrat in Luzern: Corona-Demo vor Verkehrshaus angekündigt
  • Gesellschaft
  • Corona
  • Politik
Die Lido-Wiese befindet sich nur wenige Meter vom Verkehrshaus entfernt, wo der Bundesrat-Apéro stattfindet. (Bild: ber)

Illegale Kundgebung auf der Lido-Wiese Bundesrat in Luzern: Corona-Demo vor Verkehrshaus angekündigt

3 min Lesezeit 7 Kommentare 11.10.2021, 15:15 Uhr

Massnahmenkritische Kreise rufen dazu auf, am Mittwoch auf der Lidowiese in Luzern gegen die Zertifikatspflicht zu demonstrieren. Dies während der Bundesrat die Bevölkerung im benachbarten Verkehrshaus zu einem Apéro einlädt. Bewilligt ist die Aktion nicht.

Die Organisation «Corona-Rebellen» verbreitet auf Telegram den Flyer zu einer unbewilligten Kundgebung nächsten Mittwoch in Luzern. Unter dem Titel «Luzern sagt Nein zu Zertifikat und Dauerwelle» wird am Mittwochmittag zu einer Zusammenkunft auf der «Wiese Verkehrshaus» aufgerufen. «Alain Perverset» wird als «VIP-Gast» angekündigt. In den Kommentaren ist die Rede davon, faule Eier und Tomaten zu werfen.

Es ist davon auszugehen, dass damit die Lido-Wiese gemeint ist – und dass gegen den Bundesrat demonstriert werden soll, der zu der Zeit zu einem öffentlichen Apero lädt. Um 12.30 Uhr nämlich werden Luzernerinnen während rund einer Stunde Gelegenheit haben, mit dem gesamten Bundesrat persönlich ins Gespräch zu treten. Nur ein gültiges Covid-Zertifikat und ein Ausweisdokument müssen mitgebracht werden.

Kein Gesuch gestellt – keine Bewilligung

Wer nicht geimpft ist, müsste sich also testen lassen, um zur Schweizer Regierung vorgelassen zu werden. Gegen diese Zertifikatspflicht, die auch in Restaurants und bei zahlreichen Veranstaltungen gilt, ist die neben dem Verkehrshaus angekündigte Kundgebung ausgerichtet. Bewilligt ist die Demonstration nicht, wie Mario Lütolf, Leiter der städtischen Dienstelle Stadtraum und Veranstaltungen bestätigt. «Bei der Stadt Luzern ist kein entsprechendes Gesuch eingegangen.»

Damit reiht sich die Veranstaltung in die zahlreichen unbewilligten Kundgebungen ein, die in den letzten Monaten in Luzern stattgefunden haben (zentralplus berichtete). Zwar heisst es auf dem Flyer nicht explizit, dass es sich um eine politische Demonstration handelt. Dennoch ist die Veranstaltung aus Sicht von Lütolf bewilligungspflichtig. «Sie ist im Corona-Kontext als Demo und damit als gesteigerter Gebrauch von öffentlichem Grund zu interpretieren.»

Steigende Gewaltbereitschaft der «Corona-Leugner-Szene»

Um Kundgebungen nicht zu bewilligen, braucht es triftige Gründe. Einer davon ist die öffentliche Sicherheit. Stellt sich die Frage: Hätte ein Gesuch um eine Kundgebung direkt neben dem Verkehrshaus – während der Anwesenheit des Bundesrates – überhaupt Chancen? «Grundsätzlich ja», sagt dazu Mario Lütolf. «Wobei die konkreten Einschätzungen dazu Sache der Polizei ist und die Bewilligungsauflagen in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Bundes beziehungsweise der Luzerner Polizei getroffen würden.»

In den Kommentaren auf den Flyern in der Telegram-Gruppe der Corona-Rebellen ist unter anderem davon zu lesen, dass Alain Berset für Völkermord verantwortlich sein soll. Gemäss «Blick» beobachtet das Bundesamt für Polizei (fedpol) die momentane Entwicklung mit Sorge: «Die steigende Gewaltbereitschaft der Corona-Leugner-Szene beschäftigt uns stark», sagte Sprecher Florian Näf gegenüber der Zeitung.

Die Sicherheitsbemühungen seien deutlich erhöht worden: «In den letzten Monaten mussten die Schutzmassnahmen für einzelne Personen neu beurteilt und verstärkt werden.» Auf Anfrage von zentralplus wollten jedoch weder der Bund noch der Kanton Luzern Angaben zum Sicherheitskonzept des Apéros machen.

Die Lido-Wiese vor dem Verkehrshaus.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

7 Kommentare
  1. David L, 12.10.2021, 17:47 Uhr

    Bleibt zu hoffen, dass die Luzerner Polizei ihren Kuschel- und Kollaborationskurs gegenüber den illegal Demonstrierenden endlich beendet und dieses mal für Recht und Ordnung sorgt.
    Die anständige Bevölkerungsmehrheit hat definitiv die Nase voll davon, ständig von diesen «Massnahmenkritikern» terrorisiert zu werden.

    0 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Peter Peyer, 12.10.2021, 12:40 Uhr

    Tragisch wie sich die Zeugen Coronas der Wissenschaft verweigern. In ihrer Bubble haben sie noch nie davon gehört, dass es Länder und US Staaten gibt, welche keine Maßnahmen mehr haben und den Covid-Apartheid-Pass VERBIETEN.
    Und was passiert dort in den Spitäler: NICHTS!

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 1 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
    1. Kasimir Pfyffer, 12.10.2021, 14:24 Uhr

      Selbstverständlich merken die Redneck-Staaten, was es bringt, wenn man die Wissenschaft leugnet. In Alabama zum Beispiel, einem der schlimmsten Bundesstaaten bezüglich Covid-19, ist das Gesundheitswesen auch nach dem Abflachen der jüngsten Welle am Boden: «Despite a decrease in COVID-19 cases and hospitalizations across the US and here in Alabama, hospitals in the state are still struggling to care for COVID-19 patients and non-COVID-19 patients.»
      Den Volltext gibts hier: https://www.cbs42.com/news/health/coronavirus/alabama-hospitals-still-struggling-after-covid-19-surge-disrupts-regular-operations/
      Ich weiss halt nicht, ob Sie an Fakten interessiert sind. Wer mit Begriffen wie «Apartheid» um sich wirft und groteske Behauptungen verbreitet, erweckt nicht gerade diesen Anschein.

      3 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. Lets go Brandon, 12.10.2021, 12:18 Uhr

    Nach dem das Laientheater «Belarus bim Bundeshuus» in Bern schlagende Erfolge feierte, kommt es nun endlich zum unter Theaterfans lange erwarteten Luzerner Gastspiel «Belarus im Vercheershuus». Mittendrin statt nur dabei werden diesmal die 7 Gaststars sein, die musikalische Untermalung wird vom «Subventiönlerchor» des Verbandes Schweizer Medien live gestreamt.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  4. Swissebiker, 12.10.2021, 09:03 Uhr

    Corona Leugner war ich noch nie und werde immer ein Massnahmenkritischer bleiben!!

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 1 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
  5. Kasimir Pfyffer, 11.10.2021, 19:27 Uhr

    Genau mein Humor. Die ungeimpften Pandemieverlängerer demonstrieren einen Steinwurf vom Rega-Jet entfernt, mit dessen Nachfolgemodell sie und ihresgleichen diesen Sommer zu Dutzenden aus dem Ausland heimgeflogen werden mussten, damit sie hier die Intensivstations-Betten blockieren konnten. Aber «Freiheit» und so!

    9 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
    1. Conny Hasler, 12.10.2021, 12:08 Uhr

      die Massnahmen Gegner werden immer fanatischer und wir, die die Pandemie beenden möchten und auch alles dafür tun, bedanken uns herzlich bei ihnen,. dass sie die Pandemie verlängern

      4 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen