Zentrumsüberbauung Dreiklang setzt auf Holzwärme

1 min Lesezeit 28.05.2015, 14:24 Uhr

Die Gemeinde Steinhausen hat mit der WWZ Energie AG die Vereinbarung für einen Miet- und Wärmeliefervertrag zur Regelung der räumlichen Benutzung der Heizzentrale in der Zentrumsüberbauung Dreiklang abgeschlossen. Auch andere Objekte im Zentrum von Steinhausen sollen angebunden werden.

Ebenfalls Bestandteil dieser Vereinbarung ist die Wärmeerzeugung und Lieferung von Wärmeenergie durch die WWZ an die Zentrumsüberbauung Dreiklang und an weitere Objekte im Zentrum von Steinhausen gemäss den Eckdaten des an der Gemeindeversammlung vom Dezember 2013 genehmigten Baukredits für die Planung und Erstellung eines Wärmeverbunds im Zentrum von Steinhausen.

60 Prozent durch Holzschnitzelheizung abgedeckt

Die WWZ garantiert mit dieser Vereinbarung, dass die Wärmeenergie der Zentrumsüberbauung Dreiklang zu 80 Prozent durch die neue Holzschnitzelheizung geliefert wird. Die restlichen 20 Prozent werden mit Gas abgedeckt. Dadurch werden die Anforderungen für das Minergie-P-Label gemäss Vorgaben des an der Urnenabstimmung genehmigten Baukredits für die Zentrumsüberbauung Dreiklang erfüllt.

Der Anschluss an den neuen Holzwärmeverbund soll eine langfristige, nachhaltige und umweltfreundliche Wärmeversorgung der Überbauung garantieren, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Die Wärmeenergie der weiteren Objekte im Zentrum von Steinhausen werde mit mindestens 60 Prozent durch die Holzschnitzelheizung abgedeckt. 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF