Zentralschweizer haben Glück: Weihnachten wird endlich wieder weiss
  • Regionales Leben
Schnee und Weihnachten in Luzern: Eine seltene Kombination. (Bild: jru)

Zuvor wird’s aber windig Zentralschweizer haben Glück: Weihnachten wird endlich wieder weiss

3 min Lesezeit 23.12.2020, 12:04 Uhr

Weisse Weihnachten gab es im Schweizer Flachland schon mehrere Jahre nicht mehr. Das dürfte sich dieses Jahr ändern, zumindest für die Luzerner und Zuger. Bevor es so weit ist, bläst uns allerdings noch ein kräftiger Wind um die Ohren.

Ohne Schnee ist Weihnachten für viele nur halb so schön. Im Coronajahr ist aber bekannterweise alles anders. Denn heuer fielen zwar praktisch alle Weihnachtsmärkte aus. Dafür versprechen die Prognosen der Meteorologen endlich mal wieder weisse Weihnachten im Flachland. Das gilt zumindest für die Zentralschweiz, wie Roger Perret von Meteonews erklärt. In anderen Teilen der Schweiz dürfte es grün bleiben.

Für die Zentralschweizer also ein Grund, sich zu freuen. Doch bevor die Flocken vom Himmel fallen, wird es erst einmal ungemütlich. Ausgerechnet an Heiligabend zieht der Wind an und fegt etwa mit mehr als 100 km/h über den Titlis hinweg. Auch im Flachland wird es windig: Perret rechnet mit rund 50 bis 70 km/h. Für Waldweihnachten sei das jedoch nicht bedenklich. «Ab 90 bis 100 km/h wird es im Wald gefährlich», sagt Perret. Die Temperaturen spielen ebenfalls mit: Am Donnerstag dürfte es bis zu 10 Grad warm werden. Einziger Wermutstropfen: Am Abend zieht Regen auf, die Schneefallgrenze liegt dann bei knapp über 1000 Metern.

Schneeschauer pünktlich zu Weihnachten

Dort bleibt sie aber nicht lange. Denn in der Nacht auf Freitag sinkt sie immer weiter, bis es am Morgen schliesslich auch im Flachland Schneeschauer geben dürfte. Laut Perret ist es gut möglich, dass die Luzerner und Zuger am Morgen in einem kleinen Winterwunderland erwachen. Zwar rechnen die Meteorologen am Freitagmorgen noch mit einer bescheidenen Schneemenge von einem bis zwei Zentimetern, im Laufe des Tages schneit es aber weiter. Und bei Temperaturen von rund einem Grad bleibt der Schnee auch länger liegen.

Frau Holle scheint eine Zentralschweizerin zu sein: «Am Freitag staut sich dort die Feuchtigkeit an den Alpen. Deshalb gibt es im Laufe des Tages immer wieder Schneeschauer. In der Region Luzern dürfte es rund einen bis vier Zentimeter geben», sagt Perret. Weissen Weihnachten dürfte also nichts mehr im Wege stehen. Das zeigt, dass Bauernregeln nicht einfach nur Mumpitz sind. Anhand der Vorboten deuteten sie bereits vor Wochen darauf hin, dass es endlich wieder schneit an Weihnachten (zentralplus berichtete).

In der Zentralschweiz darf an Weihnachten mit Schnee gerechnet werden. (Bild: Meteonews)

Erst in der Nacht auf Samstag klingen die Schneeschauer ab. Am Stephanstag zeigt sich dann immer öfter die Sonne, kalt bleibt es mit rund minus einem Grad dennoch.

Prognosen für Silvester lassen sich derzeit noch keine machen. Doch auch der Wochenstart verspricht wieder Schnee. Es dürfte kalt und wechselhaft bleiben, der Winter hat sich noch nicht ausgetobt. Besonders im Süden rechnet Meteonews für Montag derzeit mit viel Schnee bis in tiefe Lagen. Oder wie es Meteorologe Roger Perret ausdrückt: «Es bleibt spannend.»

zentralplus fragt
Aktuelle Meinungsumfrage
Freust du dich auf weisse Weihnachten?
Danke für Deine Stimme. Du hast bereits teilgenommen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

Dieser Artikel hat uns über 200 Franken gekostet. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.