Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

Yvonne Schärli neu im Verein für Sexarbeitende

1 Min 01.07.2015, 17:19 Uhr

Gerade erst hat Yvonne Schärli ihren Posten als Regierungsrätin abgetreten. Und bereits wartet eine neue Aufgabe auf sie. Schärli wurde in den Vorstand des Vereins «LISA» gewählt.

Der Luzerner Verein für die Interessen der Sexarbeitenden (LISA) hat ein prominentes Vorstandsmitglied erhalten. Die abtretende Regierungsrätin Yvonne Schärli sitzt seit dem 1. Juli im Vereinsvorstand. Und da wird Einiges auf sie zukommen. Der Beratungscontainer wird als Pilotprojekt weitergeführt. Zudem sind laut Angaben des Vereins in den nächsten Jahren sowohl auf kantonaler als auch nationaler Ebene Gesetzesanpassungen und Programme im Sexgewerbe geplant.

Geprüft wird eine dauerhafte Einrichtung des Beratungscontainers ab Mitte 2017. Vorerst wird der Gürtel aber noch enger geschnallt. Stadt und Kanton untersützten den Container bis anhin mit je 50’000 Franken pro Jahr. Der Verein LISA wird für die Jahre 2016 und 2017 je 70’000 Franken zusätzlich privat finanzieren müssen.

Unterstützen Sie Zentralplus

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare