Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Yvette Estermann will nicht mehr in Kriens politisieren
  • Aktuell
Yvette Estermann an der 1.-August-Ansprache in Horn TG. (Bild: zvg.)

Stadtratswahl ohne die SVP-Frau Yvette Estermann will nicht mehr in Kriens politisieren

1 min Lesezeit 1 Kommentar 30.10.2019, 10:13 Uhr

Yvette Estermann tritt überaschend als Krienser Einwohnerrätin zurück. Sie verzichtet auch auf eine Kandidatur als Stadträtin.

Auf Anfrage bestätigt Estermann entsprechende Informationen der «Luzerner Zeitung». «Nach intensiven Gesprächen mit meiner Familie bin ich zum Entschluss gekommen, dass wir im Stadtrat ein neues, unverbrauchtes Gesicht benötigen», lässt sich die 52-Jährige zitieren.

Sie wolle sich künftig auf ihr Nationalratsmandat konzentrieren. Der zusätzliche Zeitaufwand als Stadträtin wäre zu gross.

Unterstütze Zentralplus

Wahlkampfleiter überrascht

Peter Portmann, Wahlkampfleiter der SVP Kriens, zeigte sich ob des Rückzug des prominenten Aushängeschilds der Ortspartei überrascht. «Es hat keine Probleme mit ihr gegeben, die Zusammenarbeit hat immer sehr gut funktioniert», sagt er auf Anfrage der «Luzerner Zeitung».

Eigentlich wollte die SVP mit einem Zweierticket zu den Stadtratswahlen im März 2020 antreten. Ob es Probleme bei der Zusammenarbeit mit der Ortspartei gegeben habe, kommentiert Estermann nicht. Die SVP will an der Nominationsversammlung vom 18. November einen Kandidaten oder eine Kandidatin vorschlagen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Kasimir Pfyffer, 30.10.2019, 16:18 Uhr

    Darauf trinken wir ein Mons-Bier!