Yannick Zehnder vom EV Zug für ein Spiel gesperrt
  • News
Zwangspause für EVZ-Stürmer Yannick Zehnder: Er ist für das erste Meisterschaftsspiel im neuen Jahr gesperrt. (Bild: Marc Schumacher/freshfocus)

Stürmer fehlt im ersten Spiel 2021 Yannick Zehnder vom EV Zug für ein Spiel gesperrt

1 min Lesezeit 31.12.2020, 10:29 Uhr

Sein Kniecheck gegen Aaron Palushaj bei der 2:3-Niederlage in Davos hat für den Zuger Stürmer Yannick Zehnder (23) ein Nachspiel: Er wird von der Liga-Justiz für das nächste Auswärtsspiel in Biel am 2. Januar gesperrt.

Es passierte in der 57. Minute eines unterhaltsamen und intensiven Spiels: Yannick Zehnder, der zuvor für den Hauptanteil am zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich besorgt war, leistet sich einen Kniecheck an Davos-Stürer Aaron Palushaj.

Dafür wird er nun von der Liga-Justiz für einen Match aus dem Verkehr gezogen und mit einer Busse von 1’500 Franken belegt.

Die Zuger werden am Samstag als klarer Leader nach Biel reisen. Und das erste Spiel im neuen Jahr ist zugleich das erste in der laufenden Meisterschaft, das der aufstrebende Yannick Zehnder verpassen wird (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.