Wohnung steht zum zweiten Mal in diesem Jahr in Flammen
  • News
Beim Brand in einem unbewohnten Teil eines Mehrfamilienhauses in Pfeffikon wurde niemand verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)

Brand in Pfeffikon Wohnung steht zum zweiten Mal in diesem Jahr in Flammen

1 min Lesezeit 15.03.2021, 14:35 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist in einem unbewohnten Teil eines Mehrfamilienhauses in Pfeffikon ein Brand ausgebrochen. Es ist nicht das erste Mal: Genau die gleiche Wohnung stand bereits im Januar dieses Jahres in Flammen.

Am Montag, kurz nach Mitternacht, wurde der Polizei ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Pfeffikon (Gemeinde Rickenbach) gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte das Feuer bereits auf den Dachstock des unbewohnten Hauses übergegriffen. Die Bewohner des angebauten Nachbarhauses, konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Beim Brand wurde niemand verletzt.

Es ist nicht das erste Mal, dass besagtes Gebäude Feuer fing. Im gleichen Gebäude ist bereits am 7. Januar ein Brand ausgebrochen ist. Die Ermittlungen zur Brandursache in diesem Fall sind nach wie vor am Laufen.

60 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort

Im Einsatz standen rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberwynental.
Der entstandene Sachschaden kann derzeit laut einer Mitteilung der Luzerner Polizei nicht beziffert werden. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Branddetektive der Luzerner Polizei geführt werden.

Im Zusammenhang mit dem Brandausbruch von vergangener Nacht sucht die Polizei Zeugen. Personen, welche im Umfeld des unbewohnten Hauses verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Nummer 041 248 81 17 zu melden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF