Wohnen & Bauen
Ungleicher Deal

Malterserinnen sagen Ja zum Landabtausch Witenthor

Das ist der Hof im Feld in Malters, den die Gemeinde gegen den Hof Witenthor tauschen will. (Bild: Google Street View)

Die Gemeinde Malters will ein strategisch günstig gelegenes Grundstück mit einem Landtausch in ihren Besitz bringen. Dabei tauscht sie wenig gegen viel Land. Die Malterser haben dem Vorhaben grünes Licht gegeben.

225'000 Quadratmeter beim Hof Witenthor gegen 147'000 beim «Feld»: Die Gemeinde Malters plant einen ungleichen Landabtausch (zentralplus berichtete). Doch die Liegenschaft «Feld» liegt in der Nähe des Dorfkerns und grenzt an sogenannte Reservezone – womit sich die Gemeinde eine grössere Baulandreserve sichern könnte.

In der Abstimmung am Sonntag haben die Malterser dem Projekt mit 65,1 Prozent zugestimmt. Dabei haben rund 39,1 Prozent der Stimmbeteiligten teilgenommen. Damit tritt der bereits unterzeichnete Tauschvertrag in Kraft. Der Tausch erfolgt 2025, wenn der bisherige Pächter in Pension geht. Sein Neffe, der diesen Hof zu seinem hätte dazu pachten wollen, geht somit leer aus (zentralplus berichtete).

Gemäss Gemeindeammann Marcel Lotter sichere sich die Gemeinde so Flächen für allfällige Erweiterungen der Schulanlagen und des Alters- und Pflegeheims Bodenmatt.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon