Und Spielplatz im Parkbad neue Geräte

Kriens: Kleinfeld erhält neuen Kunstrasen

Das «Spielfeld Nummer 2» auf dem Kleinfeld in Kriens wird zu einem Kunstrasen umgebaut. (Bild: Stadt Kriens)

Das Kleinfeld in Kriens bekommt einen weiteren Kunstrasen. Der Stadtrat will den neuen Platz bis Ende Jahr eröffnen können.

Die Stadt Kriens erweitert die Nutzungsmöglichkeiten ihrer Sport- und Freizeitanlagen im Kleinfeld. Beim Fussballstadion baut sie ein weiteres Spielfeld zu einem Kunstrasenfeld um. Und im Parkbad starten nach Saisonschluss die Bauarbeiten für die Breitrutsche und die Erneuerung des Spielplatzes.

Wie die Stadt am Donnerstag per Medienmitteilung bekannt gibt, hat der Stadtrat die entsprechenden Projekte freigegeben. Die Realisierung des Kunstrasenfeldes benötigt einen Kredit von rund 1.8 Millionen Franken, für welchen der Stadtrat grünes Licht gegeben hat.

Der Naturrasen ist in schlechtem Zustand

Zwischen dem Fussballstadion und der Schlundstrasse befindet sich heute «Spielfeld Nummer 2», ein Rasenspielfeld. Dieses sei in einem schlechten Zustand, müsse häufig gesperrt werden und sei teuer im Unterhalt, wie die Stadt schreibt.

Sie habe sich deshalb entschlossen, den Platz zu einem Kunstrasen umzuwandeln. In den nächsten Wochen soll die Baueingabe erfolgen. Wird die Baubewilligung erteilt, möchte die Stadt im Herbst mit den Bauarbeiten beginnen. Läuft alles nach Plan, rechnet die Stadt kurz vor Weihnachten mit der Eröffnung des neuen Kunstrasens.

Neue Spielgeräte im Parkbad

Zudem starten im kommenden Herbst grössere Bauarbeiten im Parkbad Kleinfeld. Zum einen realisiert die Stadt die bereits beschlossene Breitrutsche. Der Bau sei bereits in diesem Frühling geplant gewesen, musste dann aber aufgrund von Lieferschwierigkeiten beim Lieferanten auf den Herbst verschoben werden, so die Stadt.

Zum anderen ersetzt die Stadt auf dem Spielplatz des Parks das grosse Kletter-Holzspielgerät. An dessen Stelle kommt eine sogenannte Sensorik-Arena, wie es in der Medienmitteilung heisst. Und eine kleine Rutsche installiert die Stadt auch.

Der Stadtrat hat die im Budget 2024 enthaltenen 150'000 Franken für diese Spielplatzneuerungen freigegeben. Der Bau startet nach der Badesaison. Die neue Anlage soll bereits im Spätherbst zur Verfügung stehen, wenn die Parkanlage wieder als öffentliche Freizeitanlage zur Verfügung steht.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon