Aktiv Zentrum entwickeln

Gemeinde Hochdorf kauft drei Häuser im Dorfkern

Die gekauften Häuser an der Hauptstrasse: Nummer 24, grün, links im Bild; direkt daneben Nummer 22, rosa und Nummer 18, beige, hinter der Weihnachtsbeleuchtung. (Bild: zvg)

Hochdorf hat Anfang Januar die drei Wohn- und Geschäftshäuser an der Hauptstrasse 18, 22 und 24 gekauft. Dies als Teil der Entwicklung des Oberdorfs.

Die Gemeinde Hochdorf hat auf Anfang Jahr drei Häuser im Zentrum gekauft, wie sie mitteilt. Diese gehörten bis anhin der Genossenschaft Zukunft Hofdere (GZH). Die Wohn- und Geschäftshäuser an der Hauptstrasse seien in einem schlechten Zustand und deren Unterhalt dementsprechend hoch. Gemeinsam mit der Gemeinde habe die GZH eine Machbarkeitsstudie für die Entwicklung der Hauptstrasse durchgeführt. Dabei hat sich vor allem gezeigt: Viele verschiedene Eigentümer machen eine Entwicklung anspruchsvoll. Mit dem Verkauf der Häuser wolle die GZH die Strukturen vereinfachen, wie GZH-Co-Präsident Joe Kündig in der Mitteilung sagt.

Gemäss Finanzvorsteher Reto Anderhub (FDP) wolle die Gemeinde die Umgestaltung des Oberdorfs mit der geplanten Weiterentwicklung des Brauiplatzes und des Südiareals zu koordinieren. Als bewusster Gegenpol zum eher moderneren Südiareals wolle die Gemeinde die Qualität des historischen Oberdorfs wieder zum Leben erwecken. «Die schmalen Gebäude im spätklassizistischen Stil hätten durchaus Charmepotential», wird Anderhub zitiert. Trotzdem sollen die Häuser den heutigen Ansprüchen genügen: Ihre Substanz sei mangelhaft und deren Ausrichtung zur verkehrsreichen Hauptstrasse müsse man hinterfragen.

Die Gemeinde wolle nun den Dialog mit der Nachbarschaft führen und zeitnah einen Planungsprozess aufgleisen. Ziel wäre, dass sich möglichst viele Eigentümerinnen an der Hauptstrasse daran beteiligen würden. «Wenn einzelne Reihenhäuser ausgeblendet werden müssen, wird die Planung anspruchsvoll», sagt auch Kündig der GZH. Wichtig sei jetzt aber in erster Linie, dass die Gemeinde die Arbeiten zügig an die Hand nehme. Gänzlich zurück zieht sich die GZH nicht: Sie wird eine Vertretung in die voraussichtliche Jury des Planungsverfahrens für das Oberdorf stellen. Zudem wird die Genossenschaft künftig in die Begleitkommission Entwicklung Südiareal eingebunden.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon