Nicht mal die Stadt kennt sie

zentralplus plus Das sind die Airbnb-Giganten von Luzern

In diesem Haus an der Waldstätterstrasse gab es lange Airbnb-Wohnungen – heute nicht mehr. (Bild: Archivbild 2019: jwy)

Luzern bekämpft Airbnb-Anbieter. Welche Firmen in der Branche das grosse Geld machen, weiss die Stadt aber nicht. zentralplus hat sie aufgespürt und mit ihnen gesprochen.

Es ist erschreckend: Seit Jahren wird in der Stadt Luzern über professionelle Airbnb-Anbieter gestritten. Und doch ist unklar, um wen es geht. Wer sind diese ominösen Firmen, die aus wertvollem Wohnraum profitable Apartments für Touristinnen machen? Und gegen die sich der Frust der Luzerner Stimmbürger letzten Frühling richtete?

Im März 2023 stimmten die Stadtbürger deutlich für eine Beschränkung der Branche. Die SP-Initiative «Wohnraum schützen – Airbnb regulieren» verlangt, dass Wohnungen maximal 90 Nächte pro Jahr an Personen vermietet werden, die kurzzeitig in der Stadt sind, also weniger als drei Monate. Kürzlich hat der Stadtrat einen Vorschlag zur Umsetzung vorgestellt.

4 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon