Wohnen & Bauen
Schulhausprovisorium Städtli

Cham baut temporäres Schulhaus für 160 Schüler

Eine Visualisierung des temporären Schulhauses in Cham. (Bild: zvg)

Die Chamer brauchen Schulraum. Deswegen errichten sie jetzt für 15 Millionen Franken ein Schulhausprovisorium beim Schulhaus Städtli.

In der Gemeinde Cham entsteht ein Schulhausprovisorium für Kindergarten-, sechs Primarschulklassen, eine Sonderklasse sowie für das Betreuungsangebot der Modularen Tagesschule. Der moderne Bau für 15 Millionen Franken wird im Bereich des Schulhauses Städtli errichtet. Der Spatenstich erfolgte am Dienstagvormittag.

Das temporäre Schulhaus in Cham wird eine Fläche von über 4000 Quadratmetern umfassen. Es besteht aus zwei Trakten, die mit einem Zwischenbau verbunden sind. Die Fassade wird holzverkleidet und rot angestrichen und «nimmt damit Bezug auf den Backstein der bestehenden Schulanlage Städtli 1», zitiert «CH Media» die Gemeinde.

Nach dem Rückbau kann die Holzbaukonstruktion weiterverwendet werden. Zum Start des Schuljahres 2024/2025 soll das Gebäude für 160 Schülerinnen bereit sein.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Gemeinde Cham
  • Artikel in der «Zuger Zeitung»
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon