Nachbar wehrt sich

Beschwerde blockiert Baustart für Spinnerei in Baar

Auf dem Spinnerei-Areal sollen unter anderem Wohnungen entstehen. (Bild: Andreas Busslinger)

Aus dem Areal der alten Spinnerei an der Lorze soll ein neues Baarer Quartier werden. Bis die ersten Bagger auffahren, dauert es länger als gedacht. Eine Beschwerde verzögert das Projekt.

Bis die Bauarbeiten bei der Spinnerei in Baar starten, dauert es zwar noch eine Weile – trotzdem gerät das Projekt bereits ins Stocken. Wie die Gemeinde Baar am Dienstag mitteilt, hat ein Nachbar eine Beschwerde gegen die aufliegenden Bebauungspläne eingereicht. Damit ist das 200-Millionen-Franken-Projekt bis auf Weiteres blockiert. Die Gemeinde erwarte einen Entscheid der Regierung frühestens im Herbst 2024. Zudem könnte der Nachbar anschliessend diesen bis ans Bundesgericht weiterziehen – womit das Projekt um Jahre nach hinten rücken würde.

Beim Grossprojekt auf dem Spinnerei-Areal plant die Eigentümerin, die Patrimonium Asset Management AG, ein bunt durchmischtes Areal mit Verkaufs-, Gewerbe- und Büroflächen, Restaurants, Bildung, Kultur, Hotelbetrieb und Wohnungen.

Bereits während der Abstimmung zum Bebauungsplan und der Zonenplanänderung haben Nachbarn das Projekt kritisiert. Ein Paar etwa störte sich am Lärm während der Bauphase und befürchtete, dass der nahestehende Wald durch die neuen Nachbarn überlaufen würde (zentralplus berichtete). Ein weiterer Einwender kritisierte, dass die geplanten Gebäude insgesamt zu nahe beieinander und zu nahe an der Lorze stehen würden.

Zwar betont Baudirektor Zari Dzaferi (SP) in der Mitteilung: «Es ist das gute Recht von Anwohnerinnen und Anwohnern, sich auf juristischem Weg gegen Projekte zu wehren.» Trotzdem bedauere er die Beschwerde, da diese das Bauprojekt verzögere. Bei einem Bauprojekt wie der Spinnerei könne der Baustart gut um fünf bis sechs Jahre verschoben werden. Denn selbst nach dem Verfahren um den Bebauungsplan könnten im Baubewilligungsprozess erneut Einsprachen eingehen. Jedoch nur zu Punkten, die die Gerichte nicht bereits in vorherigen Verfahren rechtskräftig geklärt haben.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon