Halbes Jahr länger

Bauarbeiten in Greppen und Weggis verzögern sich

Auf der Kantonsstrasse zwischen Greppen und Weggis wird länger gebaut als geplant. (Bild: Archivbild: Stadt Sursee)

Auf der Kantonsstrasse zwischen Greppen und Weggis finden derzeit Bauarbeiten statt. Wegen zusätzlichem Aufwand verzögern sich die Arbeiten nun um mehrere Monate.

Seit bald zwei Jahren schon dauern die Bauarbeiten auf der Kantonsstrasse K2B zwischen der Einmündung der Dorfstrasse in Greppen und der Rütimatt in Weggis. Und wie der Kanton Luzern bekannt gibt, dürften sich diese noch eine Weile hinziehen.

Laut dem ursprünglichen Bauprogramm sollten die Hauptarbeiten bis Ende September 2024 abgeschlossen sein. Weil aber die Fundationsarbeiten an einer Lehnenkonstrukition in Weggis aufwändiger sind als geplant, und auch der Bau von Blocksatzmauern mehr Zeit in Anspruch nimmt, verzögert sich der Abschluss der Bauarbeiten um einige Monate.

Gemäss Kanton dauern die Hauptarbeiten in Greppen bis voraussichtlich Ende Oktober 2024 und im Bauabschnitt Weggis bis Ende März 2025. Der Einbau des Strassenbelags ist für den Sommer 2025 angedacht.

Bis dahin regeln Ampeln den motorisierten Verkehr, während Fussgänger und Velofahrerinnen separate Wege benutzen. Zudem heisst es in einer Mitteilung, dass es während der Abendstunden zu mehr Verkehr – und damit zu eventuellen Wartezeiten kommen kann.

Staureporter in Echtzeit

Für aktuelle Updates lohnt sich jeweils ein Blick auf den zentralplus-Staureporter:

In unserem Staureporter sind sämtliche Staus der Region topaktuell aufgeführt und werden jede Minute aktualisiert. Neben Staus sind auch wesentliche Verkehrsveränderungen oder Strassensperrungen vermerkt. Bei allen Staumeldungen lässt es sich bequem nach den Zentralschweizer Kantonen Luzern, Zug, Schwyz, Nidwalden, Obwalden und Uri filtern, so dass du auf einen Blick jene Meldungen findest, die dich auch wirklich betreffen.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Kanton Luzern
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


1 Kommentar
  • Profilfoto von Charles Vogler
    Charles Vogler, 16.03.2024, 20:10 Uhr

    Das ganze ist wirklich eine Zumutung. Velofahrer müssen seit Jahren eine steile Umfahrung nehmen, gebaut wird zT wochenlang überhaupt nicht oder wenn dann im absoluten Schneckentempo. 2 km Radweg, drei Jahre Chaos. Jetzt also bis 2025. Super. Und in Merlischachen derselbe Quark.

    👍0Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
Apple Store IconGoogle Play Store Icon