Wo man am schönsten isst
  • Gesellschaft
  • Essen und Trinken
  • Freizeit
Noch ist Raphael Gemperle allein am Pavillon an der Seepromenade. Im Sommer ist hier über Mittag mehr los. (Bild: rob)

Picknicken in Luzern Wo man am schönsten isst

8 min Lesezeit 09.04.2015, 10:25 Uhr

Endlich wird es wärmer, endlich kann man wieder draussen essen. zentral+ suchte nach den lauschigsten Plätzen für den Mittagslunch und stellt die schönsten, einsamsten und angesagtesten Ecken vor. Und verrät einen überraschenden Geheimtipp.

Glücklich kann sich schätzen, wer zur Zeit Ferien hat und das schöne Wetter im Garten oder bei einem Ausflug geniessen kann. Alle anderen sitzen irgendwo in einem Büro – und ärgern sich, dass sie die ersten warmen Frühlingstage verpassen. Aber halt: Es gibt ja zum Glück die Mittagspause. Diese Stunde ist jetzt, anfangs Frühling, wahrlich Gold wert. Sie gilt es zu nutzen, diese Chance, einen Hauch von frischem Blütenduft und eine Ration Sonne zu erhaschen.

Also nichts wie los: zentral+ hat sich umgesehen und die schönsten und besten Plätze für den Mittagslunch an der Sonne getestet.

Pavillon an der Seepromenade

Noch ist nicht viel los. Die Boule-Spieler befinden sich noch im Aufbautraining oder im Winterschlaf, Gedränge herrscht hier zur Zeit nicht. Auf den Parkbänken sitzen Passanten mit ihrem Lunch und geniessen die wärmenden Sonnenstrahlen. Etwas verlassen sitzt Raphael Gemperle auf der Bühne des Pavillons und verspeist sein thailändisches Menu. «Bei schönem Wetter bin ich oft hier», sagt der junge Mann, der bei der Credit Suisse arbeitet. Dass er hier fast allein ist, stört ihn nicht. Er sei zum Essen hier, mehr interessiere ihn nicht, meint er trocken. «Die Sonne scheint, es ist nah bei meinem Arbeitsplatz – es ist einfach schön», meint er nur.

  • Verpflegungsmöglichkeit: Gleich gegenüber, auf der anderen Strassenseite, hat es einen Thailändischen Take Away, zudem ist die Bachmann-Gelateria nur einen Steinwurf entfernt. Auch ein Kebab-Laden ist vorhanden. Also eine Topadresse, was diesen Punkt angeht.
  • Sitzkomfort: Die Bühne des Pavillons ist vielleicht nicht die bequemste, dafür sieht es stylish aus und man kann herrlich die Beine baumeln lassen. Wer gerne komfortabler sitzt, kann es sich auf einer Parkbank an der Seepromenade gemütlich machen. Die Plätze sind allerdings häufig besetzt.
  • Flirtfaktor: Zur Zeit noch bescheiden. Je sommerlicher es wird, desto mehr wird am See los sein. Zudem hat es bei schönem Wetter viele Passanten und Passantinnen – wer Kontakt sucht, ist hier sicher am richtigen Ort.
  • Besonnung/Schatten: Der Pavillon schützt wunderbar vor kaltem Wind, die Sonne strahlt perfekt vom See her. Bald schon tragen die Kastanienbäume Blätter und sorgen für schattige Plätze.
  • Lauschigkeit: Hinten die stark befahrene Haldenstrasse, an der Promenade vorbeiströmende Menschenmassen: Lauschig ist es nicht, dafür ist zu viel los.
  • Urban oder Natur pur? Ein durch und durch städtischer Platz. Natur bietet dafür die Aussicht auf See und Berge.
  • Einsam oder überfüllt? Obwohl das Bild einen einsamen Mensch zeigt: Der Pavillon ist nichts für solche, die allein sein wollen.

 

Rotsee beim Rudersportzentrum

Der Rotsee am Stadtrand von Luzern ist ein herrlich ruhiger Ort. Beim Rudersportzentrum im Maihofquartier befindet sich eine grosse Spielwiese mit einigen Parkbänken am Rand, von welchen aus man einen schönen Blick auf den Rotsee hat. Jogger rennen vorbei und Spaziergänger drehen mit ihren Hunden ihre Runde. Fast jeder Sitzplatz ist belegt. «Es ist wunderbar hier, im Sommer kann man auch auf der Wiese ein Mittagsschläfchen machen», sagt eine Frau, die ihre Mittagspause mit einer Gruppe Arbeitskolleginnen direkt am See verbringt. Es sei einfach so friedlich, das schätze sie sehr, meint eine andere Frau aus der Gruppe.

Am Rotsee im Maihofquartier kann man direkt am Wasser sitzen.

Am Rotsee im Maihofquartier kann man direkt am Wasser sitzen.

(Bild: rob)

  • Verpflegungsmöglichkeit: An der Maihofstrasse gibt es eine Bäckerei und einen italienischen Take Away, allerdings sind es fünf Minuten Fussweg bis dahin.
  • Sitzkomfort: Mässig, da die wenigen Parbänke meist belegt sind und die Wiese im Frühling oft nass ist.
  • Flirtfaktor: Tja, wenn man einen Hund hat, vielleicht. Sonst eher mässig.
  • Besonnung/Schatten: Perfekt, beides zur Genüge vorhanden.
  • Lauschigkeit: Im Moment nicht so toll, da gerade gebaut wird beim Rudersportzentrum.
  • Urban oder Natur pur? Am Rotsee steht die Natur im Vordergrund. Die Stadt scheint weit weg zu sein.
  • Einsam oder überfüllt? Es hat so viel Platz, dass selbst Horden von Schulklassen kaum stören.

 

Vögeligärtli

Wer in Luzern das gewisse «Parkfeeling» sucht, ist im Vögeligärtli genau richtig. Auf der Wiese wird Fussball gespielt, während ältere Herren auf dem Asphalt die Schachfiguren hin- und herschieben. Auf den Parkbänken werden Bücher gelesen und beim Spielplatz tummeln sich Kinder, die von ihren Eltern beaufsichtigt werden. Auch wer hier sein Sandwich alleine isst, wird sich bestimmt nicht einsam fühlen.

Im Vögeligärtli ist immer viel los.

Im Vögeligärtli ist immer viel los.

(Bild: azi)

  • Verpflegungsmöglichkeit: In unmittelbarer Nähe befinden sich diverse Bäckereien. Aber auch wer sich bei McDonalds, Burger King oder der N.Y. Food Company etwas zum Mitnehmen bestellt, kann sich zum Essen ins Vögeligärtli begeben.
  • Sitzkomfort: Wer sich einen Platz auf einem der Bänkli ergattern will, muss rechtzeitig vor Ort sein. Für alle anderen hats Platz auf dem Boden oder auf der Wiese.
  • Flirtfaktor: Hier hat man gute Chancen, sich einen knackigen Jus-Studenten oder eine Studentin anzulachen. Denn wer lernt, braucht auch mal eine Pause – und wie könnte man die besser als mit einem netten Flirt verbringen?
  • Besonnung/Schatten: Egal, ob man lieber Sonne tanken oder sich im Schatten entspannen möchte; im Vögeligärtli findet jeder seinen Platz.
  • Lauschigkeit: Momentan leider mässig, da der kleine Park derzeit von einer Baustelle umgeben ist.
  • Urban oder Natur pur? Parkfeeling inmitten der Neustadt. 
  • Einsam oder überfüllt? Die Bänkli sind schnell besetzt, aber ansonsten ist genügend Platz vorhanden.

 

Reussbrücke

Inmitten der Altstadt gelegen ist die Reussbrücke der ideale Ort, um eine verkürzte Mittagspause auf einem der Bänkli zu verbringen. Dementsprechend gehört auch ein bisschen Glück dazu, sich auf Anhieb einen freien Platz zu ergattern. 

Die Reussbrücke eignet sich gut für eine kurze Mittagspause.

Die Reussbrücke eignet sich gut für eine kurze Mittagspause.

  • Verpflegungsmöglichkeit: Nur wenige Gehminuten entfernt kann man im Coop City, der Twiny Station oder in der Bäckerei Koch etwas kaufen und das Essen anschliessend auf der Reussbrücke geniessen.
  • Sitzkomfort: Perfekt. Man kann auf einer bequemen Bank die Aussicht über die Reuss geniessen und den Passanten beim Vorbeigehen zuschauen.
  • Flirtfaktor: Da die Reussbrücke auch Touristen anzieht, ist die Chance gross, mit jemandem ins Gespräch zu kommen.
  • Besonnung/Schatten: Sonnenbrille auf jeden Fall nicht vergessen. Schatten gibt es keinen.
  • Lauschigkeit: Die sprudelnde Reuss, das Treiben in der Altstadt – und hin und wieder ein Auto, das die Brücke überquert. Eine bunte Mischung.
  • Urban oder Natur pur? Inmitten der Altstadt.
  • Einsam oder überfüllt? Allein ist man hier fast nie.

 

Inseli

Wer Lust auf Ferienstimmung in der Mittagspause hat, wird beim Inseli fündig. Beim Blick auf die Postkartenumgebung lässt es sich gut entspannen, um anschliessend gestärkt in den Alltag zurückzukehren.

Wenn man ein Getränk bestellt, kann man auf dem Inseli bequem auf einem Stuhl picknicken.

Wenn man ein Getränk bestellt, kann man auf dem Inseli bequem auf einem Stuhl picknicken.

(Bild: azi)

  • Verpflegungsmöglichkeit: Hier hat man die Qual der Wahl. Etwas von der Uni-Mensa, dem asiatischen Take Away oder lieber einen Kebab?
  • Sitzkomfort: Ob auf einem Bänkli, einem Badetuch, auf der Wiese oder lieber doch auf einem Stuhl am Tisch – hier kann jeder speisen, wie es ihm beliebt. An der Buvette ist das Picknicken übrigens erlaubt, wenn man ein Getränk konsumiert.
  • Flirtfaktor: Hier kommt Ferienstimmung auf und die unterschiedlichsten Menschen treffen aufeinander. Der Anfang von wunderbaren Geschichten…
  • Besonnung/Schatten: Ob Sonne oder Schatten – alles zur Genüge vorhanden.
  • Lauschigkeit: Postkartenidylle pur. 
  • Urban oder Natur pur? Lässt keine Wünsche offen: See- und Bergsicht und unmittelbare Nähe zum Bahnhof.
  • Einsam oder überfüllt? Generell trifft man auf viele Leute, die sich jedoch auf dem grossen Areal gut verteilen.

 

Europaplatz beim KKL

Hier beim KKL auf dem Europaplatz herrscht immer buntes Treiben. Gruppenweise sitzen Jugendliche auf dem Boden und geniessen den Frühling beim Mittagessen. Ein Ort, der urbane «Grandezza» ausstrahlt.

Auf dem Europaplatz treffen sich über Mittag vor allem viele junge Menschen.

Auf dem Europaplatz treffen sich über Mittag vor allem viele junge Menschen.

  • Verpflegungsmöglichkeit: Rund um den Bahnhof bleiben keine kulinarischen Wünsche offen.
  • Sitzkomfort: Wer keine Mühe hat, auf dem Boden zu sitzen, wird hier zufrieden essen können.
  • Flirtfaktor: Für Jugendliche nicht schlecht, ansonsten eher mässig. Die meisten sitzen in Gruppen zusammen – jemanden anzusprechen erfordert somit etwas mehr Mut.
  • Besonnung/Schatten: Das Dach des KKL sorgt für reichlich Schatten. Was im Hochsommer gefragt ist, wird derzeit noch gemieden. Insofern sammeln sich die Hungrigen an den Sonnenplätzen in Seenähe.
  • Lauschigkeit: Eher mässig, der Europaplatz ist hektisch.
  • Urban oder Natur pur? Wie an so manchem Platz in Luzern trifft hier das urbane Leben auf ein unvergleichliches Postkartenpanorama.
  • Einsam oder überfüllt? Einsam ist man hier bestimmt nicht.


Mühleplatz

Ein Platz, den jeder Luzerner und fast jeder Tourist kennt. Hier ist über den Mittag meist viel los, wenn das Wetter mitmacht. Für Picknicker gibt es aber nur beschränkte Möglichkeiten – ausser, man ist nicht heikel und macht es sich auf dem Boden bequem.

Am Mühleplatz sind die Sitzplätze fast jeden Mittag voll belegt.

Am Mühleplatz sind die Sitzplätze fast jeden Mittag voll belegt.

(Bild: jav)

  • Verpflegungsmöglichkeit: Essen kann man im nahe gelegenen Coop City kaufen. Auch Take Aways sind gleich um die Ecke vorhanden. Die Bäckerei Koch hat diverse Mittagslunch-Angebote.
  • Sitzkomfort: Relativ gut, wenn man einen Platz auf einer Bank ergattert.
  • Flirtfaktor: Die quadratische Bankanordnung um die Bäume herum eignet sich gut, um neue Leute kennen zu lernen.
  • Besonnung/Schatten: Wenn die Blätter spriessen, gibt es genügend Schatten.
  • Lauschigkeit: Nicht besonders, weil viel Betrieb herrscht. Zudem wird der Platz von vielen Touristen frequentiert.
  • Urban oder Natur pur? Abgesehen von ein bisschen Reuss: Hier ist Stadt angesagt.
  • Einsam oder überfüllt? Einsam ist man hier fast nie.

 

Reusszöpfli

Dieses kleine Plätzchen an der Kramgasse ist vielen Einheimischen und Touristen – zum Glück – unbekannt. Es ist einer der wenigen Orte, an dem man freien Zugang zur Reuss hat. Deshalb ist das Reuszöpfli unser ultimativer Geheimtipp.

Wenig Komfort, dafür lauschig: Reusszöpfli

Wenig Komfort, dafür lauschig: Reusszöpfli

(Bild: jav)

  • Verpflegungsmöglichkeit: Wie beim Mühleplatz.
  • Sitzkomfort: Nicht besonders – man sitzt auf dem Boden, auf der Mauer oder der Treppe.
  • Flirtfaktor: Wenn man unter 20 ist, dann ist er sehr hoch.
  • Besonnung/Schatten: Optimal, wenn die Blätter Schatten spenden.
  • Lauschigkeit: Da der Platz etwas versteckt liegt, ist es sehr lauschig – allerdings hat es oft ziemlich viele (junge) Leute.
  • Urban oder Natur pur? Eine Mischung von beidem.
  • Einsam oder überfüllt? Wenn man Glück hat, hat man die Ecke für sich allein. Meist aber nicht.

 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.