Wirtschaft
Zahlen des Handelsregisters

Trotz Krieg und Energiekrise: Zug hat rund 3000 neue Firmen

Der Kanton Zug ist nach wie vor als Firmenstandort beliebt. (Bild: zentral+)

Gemäss Auswertungen des Zuger Handelsregisters zeigt sich die Zuger Wirtschaft erstaunlich stabil. Trotz globaler Herausforderungen ist die Zahl der Neueintragungen nur leicht zurückgegangen.

Im Kanton Zug sind gemäss neuesten Zahlen des Handelsregisters 38'547 Firmen eingetragen. Das sind rund 1600 mehr als noch im Vorjahr. Davon sind 2985 neu eingetragen worden – was leicht unter den Vorjahreszahlen liegt (2021: 3141). Trotzdem scheint die Zuger Wirtschaft insgesamt stabil (zentralplus berichtete).

Frau Landammann und Zuger Volkswirtschaftsdirektorin Silvia Thalmann-Gut freut sich in der Medienmitteilung über die Zahlen: «Die Zuger Wirtschaft zeigte sich trotz verschiedenen globalen Herausforderungen und Veränderungen (u. a. Pandemie, Krieg in der Ukraine, mögliche Energiemangellage, Klimawandel) robust.» Sowohl bei den Neu- als auch bei den insgesamt vorgenommenen Eintragungen habe das Handelsregister sehr hohe Zahlen verzeichnet.

Die Zahl der Eintragungen fasst sämtliche Neueintragungen, Änderungen und Löschungen zusammen. Mit rund 19'800 Eintragungen liegt das Jahr 2022 zwar hinter dem Vorjahr (22'700), jedoch über dem Wert der letzten Jahre.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon