Wirtschaft
Luzerner Pneuhaus zum Wintereinbruch

Erste Flocken locken Autofahrer in Scharen zu Pneuhäusern

Inzwischen sind auch in tieferen Lagen die ersten Schneeflocken gefallen. Mit dem ersten Schnee erinnern sich viele Autofahrerinnen daran, dass der Reifenwechsel nun nicht mehr aufgeschoben werden kann. Das Pneuhaus PneuMarks an der Bundesstrasse in Luzern erlebt zum Wintereinbruch jeweils einen Grossansturm.

Ein Blick aus dem Fenster und in zahlreiche Social-Media-Storys offenbart: Der Winter ist angekommen. Während Luzerner in höheren Lagen bereits in den Genuss gekommen sind, schneit es seit Freitag auch in den tieferen Lagen (zentralplus berichtete).

Die einen haben die Wollsocken und Winterjacken bereits seit einigen Tagen hervorgekramt. Doch es gibt auch Personen, die im Dezember noch mit Dreiviertelhosen herumlaufen. Zu letzteren gehören vermutlich die Luzernerinnen, die erst jetzt an den Reifenwechsel gedacht haben. Mit dem ersten Schnee herrscht jeweils Grossansturm auf die Garagen und Pneuhäuser der Region.

Im PneuMarks stehen Autofahrer zum Wintereinbruch freiwillig Schlange. (Bild: mik)

zentralplus hat sich auf den Weg zur Bundesstrasse 5 gemacht, um die Situation vor Ort zu begutachten. Normalerweise meiden Autofahrer stehende Autokolonnen. Doch gegen Mittag stehen vier Autos auf dem Trottoir vor PneuMarks Schlange. Die Reifenpraktiker des Pneuhauses sind seit dem Morgen daran, die Autos ihrer Kunden winterfest zu machen. Im Video erzählt Amos Romano, wie er den Reifenwechsel bei PneuMarks erlebt.

Um den Ansturm zu bewältigen, haben Alan und Christiane Marks mehrere Aushilfen organisiert. Während sich die Reifenwechsel im Frühjahr über eine längere Zeitspanne verteilen, kämen im Winter alle gleichzeitig, wie Marks beschreibt. Während des Wintereinbruchs heisst das für ihre Arbeiter jeweils einige Überstunden. Der Mittag verschiebt sich auf 14 Uhr und auch am Abend schliesst das Geschäft später.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.