Wirtschaft
Blackstone Resources Aktien suspendiert

Börsenaufsicht nimmt Baarer Rohstoffunternehmen ins Visier

Es sieht nicht gut aus für die Blackstone Resources AG in Baar. (Bild: Screenshot: Google Maps)

Aus noch unbekannten Gründen hat die SIX-Regulierungsbehörde (SER) die Aktien der Blackstone Resources AG suspendiert. Aktionäre des Baarer Rohstoffunternehmens können ihre Scheine also vorerst nicht mehr verkaufen.

Aktionäre der Baarer Blackstone Resources AG haben Pech: Bis auf Weiteres hat die SIX-Regulierungsbehörde (SER) die Aktien des Rohstoffunternehmens suspendiert, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt. Der Kurs ist damit eingefroren und Anteilsscheine können nicht mehr gehandelt werden.

Gründe unklar, müssen aber triftig sein

Die Gründe dafür sucht man vergebens. Jedoch werden Suspendierungen nur angeordnet, wenn «aussergewöhnliche Umstände» vorliegen. Das ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen, das sich auf Batterietechnologie spezialisiert, mit der Börsenaufsicht aneinandergerät.

Wie die Zeitung weiter schreibt, hat die Börsenaufsicht dem Unternehmen erst im Juni eine Busse wegen Verstössen gegen den Rechnungslegungsstandard aufgebrummt. Und im April hat die Finanzmarktaufsicht Finma bekannt gegeben, beim Baarer Unternehmen Marktmanipulation festgestellt zu haben. Beide Entscheide fechtet das Unternehmen an.

Durch die ganzen Negativschlagzeilen haben die Aktien inzwischen noch einen Wert von 42 Rappen. Und sollten die Grüne für die Suspendierung bis in drei Monaten nicht behoben sein, droht das Unternehmen aus der Börse zu fliegen.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.