Wird Lichtsteiner aus der Nationalmannschaft ausgemustert?
  • News
Der Adligenswiler Stephan Lichtsteiner, Captain der Nati, nimmt persönlich seine Uhr entgegen. (Bild: Manuel Lopez)

Nati künftig ohne Behrami – und Luzerner Captain? Wird Lichtsteiner aus der Nationalmannschaft ausgemustert?

1 min Lesezeit 06.08.2018, 21:32 Uhr

Nati-Coach Vladimir Petkovic baut nicht mehr auf Führungsspieler Valon Behrami. Fällt auch der Adligenswiler Stephan Lichtsteiner dem geplanten Umbau zum Opfer?

Das frühzeitige Ausscheiden im WM-Achtelfinal gegen Schweden zeitigt erste personelle Konsequenzen. Valon Behrami bestätigte gegenüber dem Tessiner Radio und Fernsehen «RSI» eine Meldung, wonach ihn Trainer Petkovic informiert habe, dass er nicht mehr auf den 33-jährigen Mittelfeldspieler setzen würde. Die «RSI» spekuliert nun, ob weitere langjährige Nationalmannschaftsspieler wie Captain Stephan Lichtsteiner, Gelson Fernandes oder Johan Djourou einem personellen Umbruch zum Opfer fallen.

Der Luzerner Lichtsteiner, der seit 2006 für die Nati aufläuft, wurde vor der EM 2016 in Frankreich von Petkovic als Nachfolger Gökhan Inlers zum Captain erkoren. Sein Ausscheiden würde das Ende einer Ära markieren – nur Heinz Hermann und Alain Geiger haben mehr als seine 103 Länderspiele für die Schweiz bestritten.

Behrami wirft dem Schweizerischen Fussballverband (SFV) vor, dass es sich bei seiner Ausmusterung um einen politischen Entscheid handeln würde. Nach der Doppeladler-Affäre an der WM in Russland droht dem Schweizer Fussball nun der nächste Akt in der Posse über den Umgang des SFV mit Secondos.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF